Regelbetrieb in Kindergärten
Eltern werden kurzfristig informiert

Oberkirch (st). Die gegenwärtigen Entwicklungen der Corona-Krise zeigen nach wie vor eine große Dynamik, die für alle mit entsprechenden Herausforderungen verbunden ist. Der Stadt ist es sehr bewusst, dass viele Eltern täglich den Spagat zwischen Familie und Berufstätigkeit bewältigen müssen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Oberkirch.

Die Kinder vermissen ihre vertrauten Spielkameraden und erleben teilweise auch eingeschränkte Sozialkontakte. Zur Unterstützung der Familien konnten rasch die Notgruppen für die Kinder der Eltern eingerichtet werden, die in den systemrelevanten Berufen tätig sind. Auch die darauffolgende Umsetzung der erweiterten Notgruppen für berufstätige Eltern war vor der politisch verbindlichen Zeitfrist möglich.

Starke Nachfrage nach Notgruppen

Die Notgruppen in Oberkirch sind sehr stark nachgefragt. In der Zwischenzeit gehen rund 30 Prozent der Kinder in eine Notgruppe. Mit großem Engagement und unter Berücksichtigung besonderer Hygienemaßnahmen betreuen die pädagogischen Fachkräfte die Kinder in ihrer gewohnten Umgebung.

Nach wie vor kann die uneingeschränkte Öffnung der Kindergärten jedoch aufgrund einer möglichen Infektionsgefahr und der hohen Schutzstandards derzeit noch nicht umgesetzt werden. Nach der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wurde die Schließung der Einrichtungen vorerst bis zum 15. Juni festgelegt.

Konkretisierung steht noch aus

Um den Eltern eine Perspektive über die erweiterte Notbetreuung hinaus geben zu können, stellte das Kultusministerium den weiteren Planungsschritt vor, um die Kindergärten schrittweise und besonnen zu öffnen: Ab dem 18. Mai sollte ursprünglich für bis zu 50 Prozent der Kinder die Betreuung in den Einrichtungen in Richtung eines eingeschränkten Regelbetriebes ausgeweitet werden.

Das Kultusministerium hatte jedoch die notwendige rechtliche Grundlage hierfür noch nicht konkretisiert, so dass für die Träger in den Gemeinden und Städten eine tatsächliche Umsetzung ab kommendem Montag, 18. Mai, nicht möglich ist. Sobald die Träger der Kindergärten die Ergebnisse erhalten, können weitere Planungen umgesetzt und die Eltern hierzu schnellstmöglich informiert werden.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen