Für Menschen in prekären Lebenssituation
Projekt "Raumteiler" startet

Oberkirch (st). Das Projekt „Raumteiler“ startet jetzt in Oberkirch. Christa Malik vom Sachgebiet „Soziale Leistungen“ steht dann Vermietern und Wohnungssuchenden als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Projekt läuft erstmal bis Ende 2021. Stadt beteiligt sich als eine der ersten Ortenauer Kommunen an dem Landesprogramm.

Hilfe für Menschen in prekären Lebenssituationen

Die Wohnungssuche in Oberkirch ist nicht einfach. Gerade Menschen in einer prekären Lebenssituation suchen häufig lange oder gar vergeblich nach einer Wohnung. Mit der Teilnahme am Landesprogramm „Raumteiler“ wirkt die Stadt Oberkirch dem nun entgegen. Insbesondere Alleinerziehende, große Familien – mehr als fünf Personen – und alleinstehende Personen mit Migrationshintergrund sollen von dem Programm profitieren.

Stadt schließt Vertrag mit Vermieter

Diese können nun Hilfe durch die Stadtverwaltung bei der Wohnungssuche erhalten. Zusätzlich möchte die Stadt den Vermietern durch den übergangsweisen Eintritt in das Mietverhältnis auch ein Stück Sicherheit bieten. Bis zu drei Jahre kann die Stadt einen Mietvertrag zu Gunsten von Personen aus dieser Gruppe mit einem Vermieter abschließen.

Selbstständigkeit ist das Ziel

Christa Malik ist dabei für Vermieter auf Seiten der Stadtverwaltung die Ansprechpartnerin. Sie versucht möglichst passende Konstellationen von Vermieter und Mieter zusammen zu stellen. Sie steht auch nach Abschluss des Mietvertrags als feste Gesprächspartnerin zur Verfügung. Ziel ist es, dass die Mieter innerhalb der drei Jahre selbst in die Lage kommen in den Mietvertrag einzutreten. Christa Malik steht dabei auch in Kontakt mit den ehrenamtlichen Netzwerken und Integrationsmanagern. Christa Malik ist zu den üblichen Arbeitszeiten der Stadtverwaltung unter Telefon 07802/82168.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.