Heimat- und Grimmelshausenmuseum
Sonderausstellung zu Stabhaltereien

Museumsmitarbeiterin Eva-Maria Distelzweig bei letzten Arbeiten an der Ausstellung
  • Museumsmitarbeiterin Eva-Maria Distelzweig bei letzten Arbeiten an der Ausstellung
  • Foto: Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch (st). In den vergangenen Monaten wurde im Heimat- und Grimmelshausenmuseum eine Sonderausstellung über die Geschichte der Oberkircher Stabhaltereien vorbereitet. Die Museumsmitarbeiterinnen haben gemeinsam mit den Stabhaltereien Fotografien und Exponate zusammengetragen. In einem Film stellen sich die Stabhaltereien selbst vor. Nach dem Lockdown ist die neue Ausstellung dann für das Publikum zugänglich.

Großes Engagement

Museumsleiterin Dr. Irmgard Schwanke freut sich ganz besonders über das große Engagement der Stabhaltereien. „Dank ihres Einsatzes ist eine spannende und interessante Ausstellung entstanden, die sowohl für stadtgeschichtlich wie an der Fasent Interessierte etwas zu bieten hat. Jede Stabhalterei hat ein oder zwei Vertreter bestimmt, die im Ausstellungsteam mitgearbeitet haben“, weiß sie zu berichten. Der ursprünglich für den Januar 2021 geplante Beginn der Sonderausstellung musste aufgrund des Corona-Lockdowns allerdings auf einen noch ungewissen Zeitpunkt verschoben werden. Nach derzeitigem Stand bleiben die Museen bis zum 14. Februar 2021 geschlossen. „Wir zeigen die Ausstellung aber in jedem Fall, nun eben erst nach der Fasent“, betont Dr. Irmgard Schwanke.

Echte Oberkircher Besonderheit

Die Stabhaltereien sind eine echte Besonderheit der Oberkircher Fasent. In ihnen sind die Einwohner der einzelnen Stadtteile zusammengeschlossen. Es gibt die Stabhaltereien Klein-Basel, Leimen und Walachei sowie die Stabhalterei Fernach, die 2021 ihr 100-jähriges Jubiläum feiert. Nicht mehr aktiv sind die Stabhaltereien Loh und Obere Höhe.

Die Stabhaltereien glänzen regelmäßig mit humorvollen Auftritten bei der Fasentseröffnung und bauen fantasievolle Wagen für den Fasentsumzug. Höhepunkt für alle Stabhaltereien ist der jeweilige Staatsfeiertag mit der Staatssitzung, bei der die Hauptakteure in die Bütt steigen und die Ereignisse des vergangenen Jahres aus närrischer Sicht Revue passieren lassen.

Wer mehr über die ursprünglich politische Funktion Stabhaltereien etwas wissen möchte? Wer sich dafür interessiert, wie es zu dieser einzigartigen Form der Fasent gekommen ist, an der sich über Jahrzehnte sogar die Angehörigen der französischen Garnison mit einer eigenen Stabhalterei beteiligten, was heute die Stabhaltereien ausmacht, der darf sich schon jetzt auf die Ausstellung „Fasent in Oberkirch – die Stabhaltereien“ freuen. Der Ausstellungsbeginn wird rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen