Koehler Bachpatenschaft
Naturschutz zeigt Ergebnisse

Naturschützer im Glück: Die seltene Bachmuschel zeigt, dass es dem Gewässer besser geht.
  • Naturschützer im Glück: Die seltene Bachmuschel zeigt, dass es dem Gewässer besser geht.
  • Foto: Koehler Paper Group
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch (st). Im Rahmen der Koehler Bachpatenschaft am Oberkircher Weidenbach/Stangenbach sind die Aus-zubildenden des Unternehmens, unter Anleitung des Umweltbeauftragten Rolf Peter, regelmäßig aktiv, um Flora und Fauna zu schützen. Im Frühsommer sammelten angehende Facharbeiter deshalb den Müll in der Uferregion ein, stellten die Lichtdurchgängigkeit einer Brücke her und entfernten Knöterich – eine der wichtigsten Aufgaben dieser Umweltaktion. Dieses invasive Gewächs ist ein Neophyt (Pflanzen, die nicht heimisch sind und sich dank menschlicher Einflussnahme etablieren) und gilt als „Plagepflanze“. Entfernt man sie nicht, leistet sie der Ufererosion Vorschub und verdrängt die natürliche Vegetation. Außerdem legten die fleißigen Helfer die von Koehler gesponserten Tafeln auf dem Informationspfad wieder frei.

Seltene Bachmuschel gefunden

Belohnt wurden die Naturschützer dabei mit einem ganz besonderen Erlebnis: Während der Arbeiten fanden sie im Weidenbach ein Exemplar der seltenen Bachmuschel. Sie ist streng geschützt und vom Aussterben bedroht. Sie verweist auf einen guten ökologischen Zustand des Gewässers, der überlebenswichtig ist für das empfindliche Tier.
Die Koehler Bachpatenschaft besteht seit 1997 und ist ein Zeichen dafür, dass das Unternehmen Verantwortung in der Region übernimmt und sowohl Mitarbeiter wie Auszubildende für den Umweltschutz und eine umweltschonende Arbeitsweise sensibilisiert. Darüber hinaus hat man es sich zum Ziel gesetzt, die Pflanzen- und Tierarten im und am Gewässer in ihrer Vielfalt zu fördern und zu schützen.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen