12. Mai 2017, 21:47 Uhr | 0 | 26 Leser

Ausflugstipp
Countdown "Körperwelten" in Stuttgart

In der Ausstellung Körperwelten werden auch einige Plastinate von Tieren gezeigt.
In der Ausstellung Körperwelten werden auch einige Plastinate von Tieren gezeigt. (Foto: Sandra Decoux-Kone)

Countdown für die Körperwelten-Ausstellung in Stuttgart: Der menschliche Körper von der Zeugung bis ins hohe Alter steht im Fokus der Dauerausstellung „Körperwelten“, die letztmalig am 20. Mai geöffnet hat. In Nebenräumen der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart zeigt der Arzt und Wissenschaftler Gunther von Hagens seine berühmten Plastinate zum Thema „Der Zyklus des Lebens“.
Über 200 einzigartige Präparate, darunter auch Ganzkörperplastinate, laden den Besucher auf eine Reise durch den menschlichen Körper ein und erläutern leicht verständlich die einzelnen Organfunktionen, das Nervensystem und den Bewegungsapparat. Die Ausstellung geht unter die Haut. Die Räume sind nur schwach beleuchtet, die Wände schwarz, Lichtprojektionen erklären den menschlichen Körper, die Plastinate in Vitrinen sind beleuchtet und Zitate von Denkern und großen Philosophen wie Khalil Gibran, Erich Fromm, Arthur Schopenhauer oder Simone de Beauvoir zieren die Wände. Besucher stehen staunend vor den Vitrinen, in denen plastinierte Organe, Föten und Embryos, Gehirne sowie die eindrucksvollen Ganzkörperplastinate gezeigt werden.
"Körperwelten" ist eine Ausstellung, die den Blick auf einen selbst nachhaltig verändern kann. Von Hagen hat sie daher als Selbstentdeckungsreise konzipiert. Beginnend von der frühesten Entwicklung des Menschen im Mutterleib über das Skelett und das Zusammenwirken der Muskulatur bis hin zum alten Menschen erhält der Besucher eine detaillierte Vorstellung über den Aufbau seines Innenlebens.
Info: Die Ausstellung ist bis einschließlich 20. Mai von 9 bis 18 Uhr zu sehen. Sie ist zweisprachig (deutsch, englisch), barrierefrei und ohne Altersbeschränkung. Die Anfahrt erfolgt über die A5 und A8 oder über die A81. Parkmöglichkeiten an der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle sind ausgeschildert. Die Anfahrt mit dem Zug zum Stuttgarter Hauptbahnhof ist ebenso möglich, von dort sind es noch drei Kilometer bis zum Ziel, die man mit dem ÖPNV zurücklegen kann. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 9 bis 18 Uhr, samstags und sonntags ab 10 Uhr, der letzte Einlass ist jeweils um 17 Uhr. Weitere Infos gibt es unter www.koerperwelten.com/de/stuttgart.html.
Sandra Decoux-Kone