Am 14. und 15. Februar ist "GeoTHERM" in Offenburg
Die Nutzung der Erdwärme

Die "GeoTHERM" in Offenburg ist international.
2Bilder
  • Die "GeoTHERM" in Offenburg ist international.
  • Foto: Messe Offenburg/Braxart
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st/gro). Zum 13. Mal öffnet am 14. und 15. Februar die "GeoTHERM – expo & congress" ihre Tore bei der Messe Offenburg. Im Laufe der Jahre hat sie sich zu Europas größter Geothermie-Fachmesse mit Kongress gemausert. Sie bietet Platz für intensiven Austausch und aktuelle Diskussionen. Dabei beschäftigt sich die Veranstaltung gekonnt sowohl mit der oberflächennahen als auch der Tiefengeothermie.

200 internationale Aussteller

Rund 200 Aussteller und 40 Fachvorträge erwarten die Besucher. Die international besetzte Messe entfaltet Jahr für Jahr am Messestandort Offenburg einen umfassenden Spiegel der Branche. Im Vorjahr besuchten insgesamt 3.600 Interessierte die beiden Messetage.

Aktuelle und Themen und Fragestellungen spiegeln sich in den 40 Fachvorträgen wider. Im Bereich der Tiefengeothermie wird neben Best Practice Vorträgen ein Streifzug durch Europa sowie die Gastregion Baltic Sea vollzogen. Ein Einblick in die Erdwärmevorkommen Dänemarks unter dem Aspekt der Optimierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten wird ebenso geliefert wie über die Folgen der Nutzung von Inhibitoren im niederländischen Geothermiesektor.

Beispiele aus der Praxis

Praxisbezogen ist der Vortrag über die Erschließung der Erdwärme aus Altbergbau, wo ebenfalls Aspekte der Wirtschaftlichkeit eine Rolle spielen werden. Im Kongress 2 der oberflächennahnen Geothermie wird das durch den Bayerischen Energiepreis 2018 ausgezeichnete Nachhaltigkeitsprojekt der Engergiegenossenschaft ÜZ Mainfranken vorgestellt. Weitere Themenbereiche sind etwa Verdichtung der Erdwärmenutzung in Ballungsgebieten oder die Rolle der Geothermie bei der Erreichung nationaler und internationaler Klimaziele mit allen Anforderungen.

Ruggero Bertani European Geothermal Innovation Award

Im Rahmen des Kongressprogramms wird am ersten Veranstaltungstag der Ruggero Bertani European Geothermal Innovation Award verliehen. Der Preis richtet sich an Unternehmen, die herausragende Beiträge im Rahmen der Geothermie leisten. Das gesamte Programm der "GeoTHERM" ist unter www.geotherm-offenburg.de verfügbar. Alle Vorträge werden aufgrund der hohen Internationalität simultan in Deutsch, Englisch und Französisch übersetzt. Die beiden Kongress-Stränge der "GeoTHERM" sind im Eintritt bereits enthalten und können von den Besuchern individuell kombiniert werden. Der Bundesverband Wärmepumpen veranstaltet am 13. Februar sein Praxisforum Erdwärme.

Die Messe ist am Donnerstag von 10 bis 17.30 Uhr und am Freitag von 9 bis 15.30 Uhr geöffnet.

Die "GeoTHERM" in Offenburg ist international.
Am Donnerstag und Freitag trifft sich die internationale Geothermie-Branche in Offenburg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen