Hexen und Althistorische mit Narrentreiben
Doppelter Zunftbesuch beim Stadtanzeiger Verlag

Stadtanzeiger-Verlag-Geschäftsführerin Isabel Obleser und Narrenrätin Martina Benz mit dem vollen Terminkalender der Althistorischen Narrenzunft.
2Bilder
Stadtanzeiger-Verlag-Geschäftsführerin Isabel Obleser und Narrenrätin Martina Benz mit dem vollen Terminkalender der Althistorischen Narrenzunft. (Foto: rek)

Offenburg (rek). Alle Jahre wieder zu Beginn der närrischen Saison stürmen die beiden großen Offenburger Zünfte – die Hexen und die Althistorischen – die Geschäftsstellen der Redaktionen und stellen dabei ihr närrisches Programm vor. Hansele und Spättle treiben dabei manchen Unfug und sind mit ihren Rätschen, Fanfaren und Späßchen aktiv.

Bei den Hexen führte der neue Hexenmeister Sven Schaller die Delegation an. Kellerabende, Hexenball am Schmutzigen Donnerstag sowie der Kappenabend sind die Höhepunkte der diesjährig verkürzten Narrenzeit.

Zunftmeister Thomas Decker für die Althistorische Narrenzunft hatte das volle Programm in die wenigen Narrentage gepackt. Die Zunft startet am Samstag beim Narrentreffen in Gengenbach und wird sich dort auch auf das Narrentreffen im nächsten Jahr zum Jubiläum der Zunft in Offenburg vorbereiten.

Stadtanzeiger-Verlag-Geschäftsführerin Isabel Obleser und Narrenrätin Martina Benz mit dem vollen Terminkalender der Althistorischen Narrenzunft.
Stadtanzeiger-Verlag-Geschäftsführerin Isabel Obleser mit Hexenmeister Sven Schaller (Mitte) und der gesamten Zunft freuen sich auf jeden einzelnen Termin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt