Ein Platz an der Sonne im Offenburger Hallenbad

Ab sofort kann man es sich vor dem Offenburger Hallenbad gutgehen lassen. Für die Besucher stehen 20 Sonnenliegen bereit.
  • Ab sofort kann man es sich vor dem Offenburger Hallenbad gutgehen lassen. Für die Besucher stehen 20 Sonnenliegen bereit.
  • Foto: Butz
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Offenburg. Durch die Bauphase des neuen Freizeitbades müssen die Offenburger auf ein Freibad an der Stegermattstraße verzichten. Die Technischen Betriebe Offenburg (TBO) haben nun für die Gäste des Hallenbads eine Möglichkeit geschaffen, um neben dem nassen Vergnügen hinter Glas auch die sommerlichen Temperaturen im Freien genießen zu können.

20 weiße Sonnenliegen bieten den Schwimmern im Hallenbad auf der Rückseite des
Gebäudes seit Kurzem einen Platz an der Sonne. Ein bisschen altes
Stegermatt ist ebenfalls dabei: „Wir haben die Terrasse neu gepflastert,
mit den Steinen aus den zurückgebauten Anlagen des Freibads“, erzählt
Wolfgang Poppitz, stellvertretender Abteilungsleiter Bäder. Und
natürlich dürfen auch die Hanfpalmen in den großen Terrakottakübeln
nicht fehlen – fast so wie früher. An den wenigen Tagen in diesem Jahr,
an denen das Thermometer bisher die 25-Grad-Marke erreichen konnte,
wurden die Liegen gut angenommen. „Zusätzlich bringen die Besucher
weiterhin ihre eigenen Stühle mit“, erzählt Poppitz. Anders als im
Freibad gibt es im Hallenbad jedoch keine Möglichkeit zur Lagerung für
die privaten Sitzgelegenheiten.

Neben der Fläche auf der Terrasse gibt es ein Stück Liegewiese für die Badegäste, die gerade
frisch eingesät wurde. Schatten bietet die wuchtige alte Blutbuche an
der Seite des Hallenbads. Der Kiosk verkauft vom Eis bis zu den Pommes
allerlei Leckereien, die zu einem echten Freibad-Besuch dazugehören. Im
Innern des Hallenbads liegen die Lufttemperaturen derzeit bei 30 Grad
Celsius. „Die werden wir aber im Sommer für ein angenehmeres Klima
herunterkühlen“, erklärt Poppitz.

Dass all die Bemühungen das Stegermatt-Freibad nicht ersetzen, weiß auch der Mann von den TBO. Immerhin schauen die Sonnenanbeter von Terrasse und Liegewiese auf die
Baustelle eines 36,6 Millionen-Euro-Projekts. „Aber das kann ja auch
recht spannend sein, ganz gemütlich von der Liege aus einen Blick auf
die Entwicklung des neuen Freizeitbads zu werfen“, findet Poppitz.
„Letztendlich ist der Grund für das fehlende Freibad in Offenburg ja ein
sehr schöner.“ Der stellvertretende Abteilungsleiter Bäder freut sich selbst schon auf das neue Freizeitbad. „Allein die technischen Raffinessen – das ist kein Vergleich.“

Autor: st

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.