Klima-Bürgerrat für Offenburg
Impulse für die Entwicklung der Stadt

Der Klimarat soll sich stellvertretend für die Bürgerschaft - hier ein Bild von einer Fridays-for-Future-Aktion - einbringen.
  • Der Klimarat soll sich stellvertretend für die Bürgerschaft - hier ein Bild von einer Fridays-for-Future-Aktion - einbringen.
  • Foto: Stadt Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Die Stadt Offenburg entwickelt derzeit ihre Klimaschutzarbeit fort. Das Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2012 ist fast vollständig umgesetzt – somit ist es an der Zeit, neue Erkenntnisse und Impulse aufzunehmen und die nächsten Schritte auf dem Weg zur Klimaneutralität zu planen, teilt die Stadt mit.

Dazu wird mit Experten zusammengearbeitet, um konkrete Maßnahmen zu entwerfen, wie Klimaschutz in den kommenden Jahren durch die Stadt vorangebracht werden kann. Dabei werden unterschiedliche Themenfelder betrachtet: von Mobilität über Energie und Gebäude bis hin zu nachhaltigen Lebensstilen. Am Ende wird der Gemeinderat festlegen, welche Maßnahmen umgesetzt werden sollen und bis wann die Stadt Offenburg klimaneutral werden kann.

Beim Klimaschutz kommt es jedoch auf das Engagement jedes und jeder Einzelnen an. Deshalb werden auch die Bürger einbezogen. In einem Klima-Bürgerrat sollen sich etwa 40 zufällig ausgewählte Frauen und Männer, Jugendliche, Berufstätige und Senioren aus Offenburg treffen, um stellvertretend für die Stadtgesellschaft und unterstützt von Fachleuten folgende Fragen zu diskutieren: Wie kann die Stadt die Bürger Offenburgs, dabei unterstützen, klimafreundlicher zu handeln und zu leben? Wo sehen die Bürger Handlungsbedarf und welche Maßnahmen halten sie für sinnvoll? Wo können die Bürger sich vorstellen, selbst aktiv zu werden?

In der kommenden Woche erhalten 750 Personen, die in einem Zufallsverfahren aus dem städtischen Melderegister ausgewählt wurden, eine Einladung und haben dann die Chance, im Klima-Bürgerrat mitzuwirken. Alle weiteren, interessierten Bürgerinnen und Bürger haben im Mai die Möglichkeit, sich online auf dem Beteiligungsportal mitmachen.offenburg.de einzubringen.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen