Besuchsverbot soll gelockert werden
Klinikum weitet OP-Programm wieder aus

Offenburg/Kehl (st). Angesichts der auch in der Ortenau fallenden Inzidenzwerte passt das Ortenau Klinikum seine Intensivkapazitäten an den Rückgang der Belegung mit Covid-19-Patienten an. "Wir werden auch weiterhin dynamisch und flexibel auf die Situation reagieren“, so Dr. Peter Kraemer, Medizinischer Direktor des Ortenau Klinikums.

Das setze organisatorische und personelle Planungs- sowie Umsetzungsarbeit voraus, ganz im Sinne eines atmenden Konzeptes, mit dem das Ortenau Klinikum in den vergangenen Monaten seine Häuser immer wieder an den Bedarf an Covid-Behandlungsplätzen anpasst habe. „Aktuell können wir die vorgehaltenen Intensivkapazitäten für Covis-19-Patienten bei Beibehaltung einer gewissen Reserve etwas zurückfahren und gleichzeitig das OP-Programm wieder ausweiten. Dadurch können wir wieder mehr Patienten versorgen, die einen elektiven Eingriff benötigen“, freut sich Dr. Kraemer.

Kehl seit 19. April eingeschränkt

Auch in den vergangenen Wochen vorgenommene organisatorische Umstellungen, kann der Klinikverbund jetzt wieder zurücknehmen. So ist die zentrale Notaufnahme am Ortenau Klinikum in Kehl, deren Betrieb seit dem 19. April zeitlich eingeschränkt werden musste, seit Montag wieder durchgehend 24 Stunden am Tag geöffnet.

Besuchsverbot wird gelockert

Zum 1. Juni plant das Ortenau Klinikum zudem das derzeit zum Schutz von Patienten und Klinikmitarbeitern geltende absolute Besuchsverbot zu lockern. Ab kommenden Monat wird wieder der Besuch einer Person pro Tag und Patient in der Zeit von 15 bis 18 Uhr möglich sein. Ausnahmegenehmigungen durch den behandelnden Arzt sind dann nicht mehr notwendig. Die genaue Regelung wird das Ortenau Klinikum zeitnah bekanntgeben.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen