Ortenau Klinkum

Beiträge zum Thema Ortenau Klinkum

Lokales

Gilt fürs gesamte Ortenau Klinikum
Besucherregelung wird ab Montag gelockert

Ortenau (st). In allen Häusern des Ortenau Klinikums sowie im Pflege- und Betreuungsheim Ortenau sind ab Montag, 18. Mai, unter bestimmten Voraussetzungen wieder Patientenbesuche möglich. Der Klinikverbund lockert damit auf der Grundlage der neuen Bestimmungen des Landes das ab Mitte März wegen der Corona-Pandemie eingeführte Besuchsverbot. Jeder Covid-19 freie Patient oder Bewohner darf ab Montag eine Person bestimmen, die eine dauerhafte Zugangsberechtigung für die Klinik beziehungsweise...

  • Ortenau
  • 12.05.20
Extra
Die neue, generalisierte Ausbildung ermöglicht den Einsatz in verschiedenen Pflegeberufen.

Andreas Heck, Ortenau Klinikum, erläutert die Chancen des neuen Berufsbildes
Gemeinsame Ausbildung gegen den Pflegenotstand

Offenburg (tf). Am Ortenau Klinikum in Offenburg beginnt im April 2020 die neue generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau oder -mann, in der die drei bisherigen Pflegefachberufe "Altenpflege", "Gesundheits- und Krankenpflege" und "Gesundheits- und Kinderkrankenpflege" zu einem neuen, gemeinsamen Berufsbild zusammengeführt werden. Wir fragten bei Andreas Heck, dem Schulleiter am Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe am Ortenau Klinikum in Offenburg, nach. Herr Heck, was...

  • Ortenau
  • 14.03.20
Lokales
60 Corona-Tests pro Tag werden in der Ortenau täglich genommen.

Corona: Maßnahmen des Klinikums – Tests an Drive-In-Station
Planbare Operationen werden verschoben

Ortenau (rek). Samstag sollte die Puppenparade eigentlich vor dem Kehler Kulturhaus eröffnet werden – dieser Programmpunkt wurde noch am Freitag auf der Corona-Krise abgesagt, wie alle weiteren Termine der Reihe, die nicht zuvor bereits abgesagt worden waren. Die Stadt Offenburg hat zudem sämtliche städtischen öffentlichen Einrichtungen wie Museen, Stadtbibliothek, Freizeitbad, Seniorenbüro, Galerie, Volkshochschule, Musikschule und Kunstschule seit Samstag geschlossen. Kehl hatte zudem den...

  • Offenburg
  • 14.03.20
Lokales

Weitere Masernerkrankungen im Ortenaukreis
Aufruf zu Vorsichtsmaßnahmen

Ortenau (st). Dem Ortenauer Gesundheitsamt wurden weitere Masernerkrankungen gemeldet. Inzwischen sind 15 Personen im Ortenaukreis erkrankt, neben Personen in Offenburg, Kehl, Oberkirch und Berghaupten nun auch in Haslach und Ettenheim. „Viele von ihnen sind im Rahmen der Diagnosestellung in Arztpraxen und Notaufnahmen gewesen. Es muss davon ausgegangen werden, dass sich zwischenzeitlich erkrankte Personen im Ortenaukreis aufhalten, die schon ansteckend sind und noch nicht an den typischen...

  • Ortenau
  • 07.02.20
Lokales
Bürgermeister Hans-Peter Kopp

Doppelhaushalt 2020/22
Die fetten Jahre sind in Offenburg vorbei

Offenburg. In den vergangenen Jahren ging es in Sachen Einnahmen in der Stadt Offenburg stets steil nach oben. Doch das wird sich in den kommenden Jahren ändern. "Die Kurve flacht sich ab", so Bürgermeister Hans-Peter Kopp bei der Einbringung des Doppelhaushaltes 2020/21. Er machte deutlich, die fetten Jahre in Offenburg sind vorbei, in den Jahren 2022/23 tut sich sogar ein strukturelles Defizit von acht Millionen Euro auf. Der Grund: Obwohl die Einnahmen der Stadt auf rund zwölf Millionen...

  • Offenburg
  • 17.12.19
Lokales
Freuen sich über den neuen, hochmodernen CT:  Radiologieassistentin Sabine Herm und Chefarzt Professor Dr. Harald Brodoefel vom Institut für Radiologie am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim.

Neuer Computertomograf am Ortenau Klinikum Lahr
Brillante Bilder mit reduzierter Strahlenexposition

Lahr (st). Das Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim hat Mitte November am Institut für Radiologie in Lahr einen neuen Computertomografen (CT) in Betrieb genommen. „Wir haben kräftig in die künftige Patientenversorgung investiert und eines der fortschrittlichsten Geräte unserer Zeit erworben“, freut sich Professor Dr. Harald Brodoefel, leitender Arzt in der radiologischen Diagnostik des Klinikums. „Bei der Auswahl des Gerätes haben wir zunächst auf einen besonders empfindlichen und rauscharmen...

  • Lahr
  • 04.12.19
Lokales
Noch bis zum 14. Dezember dieses Jahres werden Schwangere im Klinikstandort in Oberkirch aufgenommen.

Geburtshilfe in Oberkirch wird eingestellt
Bis 14. Dezember werden Schwangere noch aufgenommen

Achern/Oberkirch (st). Das Ortenau Klinikum Achern-Oberkirch wird Ende Dezember sein geburtshilfliches Angebot in Oberkirch einstellen und in die seit Oktober 2018 bestehende Hauptabteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Achern integrieren. Das Ortenau Klinikum setzt damit eine Entscheidung des Kreistages vom 24. Juli 2018 um, schreibt das Ortenau Klinikum in einer Pressenotiz. Voll im Zeitplan „Mit der Bündelung in der Hauptabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Achern...

  • Oberkirch
  • 28.11.19
Lokales
Die Ausschussmitglieder sprechen sich mehrheitlich für den Standort Holderstock aus.

Klinikneubau in Offenburg
Grünes Licht für den Standort Holderstock

Offenburg (gro). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Holderstock das neue Zentralklinikum in Offenburg gebaut wird, ist noch einmal deutlich gestiegen. Am Dienstag sprach sich der Ausschuss für Gesundheit und Kliniken des Ortenaukreises mehrheitlich – mit einer Gegenstimme und vier Enthaltungen – für den Standort aus. Landrat Frank Scherer wies darauf hin, dass die Umsetzung der Agenda 2030 im Zeitplan liege. Er machte noch einmal deutlich, dass seine Präferenz auf dem Standort nördlich...

  • Offenburg
  • 30.04.19
Lokales
Selbst 11.000 Unterschriften, die sich für den Erhalt des Klinikstandortes Kehl aussprechen, nutzten am Ende nichts: Die Agenda 2030 wird umgesetzt.
2 Bilder

Klinikdebatte: Agenda 2030 beschlossen
Vier-Standorte-Modell setzt sich durch

Offenburg (gro). Die Krankenhauslandschaft in der Ortenau wird sich bis zum Jahr 2030 nachhaltig verändern. Der Kreistag hat am Dienstag, 24. Juli, mehrheitlich die Umsetzung der Agenda 2030 beschlossen. Auch ein in der Sitzung eingebrachter fraktionsübergreifender Antrag, dem sich unter anderem Bürgermeister Bruno Metz, Oberbürgermeister Matthias Braun und der Grünen-Kreisrat Jürgen Mohrbacher anschlossen, konnte nichts daran ändern. Der Antrag unterstützte die Maßnahmen der Agenda 2030,...

  • Offenburg
  • 24.07.18
  • 7
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.