• 9. Februar 2018, 18:45 Uhr
  • 327× gelesen
  • 0

Gewinnspiel 20 Jahre Guller
Nicole Storz hinter den Kulissen des Offenburger Hexenballs

Ein unvergesslicher Hexenball für Guller-Gewinnerin Nicole Storz, hier mit Ehrenzunftmeister Uwe Schreiner (v. l.) Stempel-Opfer Minister Guido Wolf und DJ Frank Dickerhoff.
30Bilder
Ein unvergesslicher Hexenball für Guller-Gewinnerin Nicole Storz, hier mit Ehrenzunftmeister Uwe Schreiner (v. l.) Stempel-Opfer Minister Guido Wolf und DJ Frank Dickerhoff. (Foto: rek)

Offenburg (rek). Der Hexenball der Offenburger Zunft gehört zu den grandiosen Fasnachtsveranstaltungen. Für Nicole Storz wird er nun in unvergessener Erinnerung bleiben. Im Rahmen des Gewinnspiels 20 Jahre Guller verlosten wir eine Backstage-Aktion mit DJ Frank Dickerhof und seiner Kultparty zu einem besonderen Anlass, und dieser war der Hexenball in der Abtsberghalle in Zell-Weierbach. "An dieser Verlosung war ich besonders interessiert", so Nicole Storz, die die gesamte Verlosungsaktion als wirklich toll bezeichnet.

Sowohl Frank Dickerhof als auch Uwe Schreiner, inzwischen Ehrenzunftmeister der Hexen waren waren von Anfang an begeistert dabei, das Gewinnspiel zu unterstützen. Also genoss Nicole Storz den Hexenball, wie ihn nicht viele erleben.

Dass sich Nicole Storz und Frank Dickerhof längst kennen, daraus machen beide bei der Begrüßung am Anfang des Hexenballs keinen Hehl. Nicole Storz und ihr Lebenspartner Joachim Späth sind beide Stammgäste bei den Baden-Media-Ü30-Partys, mit denen Dickerhof seit über 15 Jahren in vielen Städten und Gemeinden der Ortenau regelmäßiger Gast ist. Kurz nach 20 Uhr erklingt der erste Discofox aus dem Mischpult von Dickerhof. Nicole Storz und ihr Freund gehören zu den ersten, die die Tanzfläche für sich erobern. Beide haben Kostüme, bei denen die Farben Rot und Schwarz dominieren.

Halle und Tanzfläche füllen sich immer mehr. Dickerhof und die Band "Tom und Andy" wechseln sich ab und bringen die Narren in Stimmung. Fantasievolle Kostüme sind überall zu entdecken wie die Gruppe von Meeresquallen, die Müslischüsseln mit "Froot Loops" oder die männlichen Stewardessen samt Reisekoffern.

Nicole Storz ist um kurz vor 23 Uhr mit Frank Dickerhof am Mischpult verabredet. Sie darf sich nicht nur ihre Liebslingslieder wünschen, sondern sie auch am Mikrofon selber ansagen. Dickerhof erklärt dem Publikum die Guller-Aktion und warum Nicole Storz neben ihm steht. Schon hat sie das Mikro in der Hand und kündigt DJ Ötzie und "A Mann für Amore" an. Sie tanzt zusammen mit Dickerhof am Pult und den unzähligen Besuchern auf der Tanzfläche. Gleich im Anschluss ihr zweiter Wunsch: "Hulapalu" von Andreas Gabalier.

Dann wird es Zeit für den Einmarsch der Hexenzunft für die Stempel-Aktion, die direkt hinter Storz auf der Bühne stattfindet. So sieht sie erst die Opfer im Käfig um ihre Freiheit ringen und auch wie etwa Guido Wolf, Justizminister der Landesregierung, und Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter von Zunftmeister Sven Schaller mit Teufelsmaske gestempelt werden. Wild tobende Hexen, Feuer, Rauch und Konfetti: Storz und Dickerhof sind mittendrin. Auch wenn Storz den Hexenball schon auf dem Messegelände erlebte, so nah dran war sie noch nie, zeigt sie sich von der hautnah erlebten Action und Stimmung begeistert.

Während die Hexenpolonaise beginnt, ziehen Dickerhof und Storz zum VIP-Bereich. Für ein Erinnerungsfoto mit der Guller-Gewinnerin stellen sich Wolf und Vetter spontan zur Verfügung. Für sie eine weitere Erinnerung, die ihr Freund Joachim Späth fotografisch festhält.
"Eine tolle Aktion", ist Frank Dickerhof begeistert. "Finde ich auch", bestätigt Nicole Storz und genießt weiter die Atmosphäre, Stimmung und Musik des Hexenballs.

Viele weitere Fotos vom Hexenball und mit der Gewinnerin sind auf www.stadtanzeiger-ortenau.de zu sehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt