Steigende Coronazahlen
Stadtkapelle Offenburg setzt Proben aus

Mit diesen Nachwuchsmusikern will die Stadtkapelle Offenburg ihr Open-Air-Konzert im Dezember bestreiten: Isabel Kroker (v. l.), Rosie Cooper, Juan-Pablo Pealez, Mayhantal Lauble, Caroline Schönfeld und Emily Müller.
  • Mit diesen Nachwuchsmusikern will die Stadtkapelle Offenburg ihr Open-Air-Konzert im Dezember bestreiten: Isabel Kroker (v. l.), Rosie Cooper, Juan-Pablo Pealez, Mayhantal Lauble, Caroline Schönfeld und Emily Müller.
  • Foto: Stadtkapelle Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen hat die Stadtkapelle Offenburg ihre Proben für die nächsten zwei Wochen ausgesetzt. Anfang November will der Vorstand um Jess Haberer die Situation neu bewerten.
„Weil die Corona-Zahlen in den vergangenen Tagen so rasant angestiegen sind, wollen wir jetzt kein Risiko eingehen und haben uns deswegen eine zweiwöchige Pause verordnet.“, so der erste Vorsitzende Jess Haberer. Eigentlich steckt die Stadtkapelle gerade mitten in den Vorbereitungen für ihr Weihnachts-Open-Air-Konzert am 5. Dezember neben der Oberrheinhalle. „Nachdem wir unser großes Gala-Konzert leider absagen mussten, planen wir ein kleines aber feines Open-Air-Konzert mit 100 Gästen. Natürlich müssen wir auch hier die weitere Entwicklung abwarten und werden Mitte November über den genauen Ablauf informieren.“, berichtet Haberer.

Bei dem Open-Air-Konzert werden sechs neue Musiker ihr Debut bei der Stadtkapelle geben. Isabel Kroker, Mayshantal Lauble, Emily Müller und Caroline Schönfeld spielen seit September nicht nur bei den Youngsters mit, sondern auch in der Stadtkapelle. Drei der Nachwuchsmusikerinnen begannen 2015 ihre musikalische Karriere in der Bläserklasse der Georg-Monsch-Schule am Saxophon beziehungsweise der Klarinette. „Die Kooperation mit der Schule klappt hervorragend und wir freuen uns sehr, dass wir jetzt nach fünf Jahren die Ersten in der Stadtkapelle begrüßen können!“, so Stadtmusikdirektor Axel Berger, der einmal pro Woche mit den Kindern an der Georg-Monsch-Schule musiziert. Geleitet wird die Bläserklasse von Barbara Frei, Lehrerin an der Georg-Monsch-Schule und Musikerin in der Stadtkapellen. Mittlerweile geht die Bläserklasse in das sechste Jahr und die Stadtkapelle freut sich schon auf die nächsten Kinder und Jugendlichen, die die Youngsters und die Stadtkapelle in den kommenden Jahren verstärken.

Bei den zwei weiteren Neuzugängen wird es international. Rosie Cooper studiert in Kent bei London deutsch und französisch und spielt Klarinette in der Durham University Concert Band. Um ihre Deutsch- und Französischkenntnisse zu verbessern arbeitet sie bis Februar für ein halbes Jahr in Offenburg und hat sich entschlossen für diese Zeit in der Stadtkapelle mitzuspielen. Anschließend reist sie weiter nach Frankreich. Von ganz weit her kommt der Trompeter Juan-Pablo Pelaez. Ihn zog es vor acht Monaten von Buenos Aires der Liebe wegen zuerst nach Darmstadt und vor kurzem nach Offenburg. Juan-Pablo Pelaez studierte an der Hochschule in der argentinischen Hauptstadt Trompete und trat mit seinen Bands „Karamelo Santo“ und „La Fanfarria del Capitán“ bei einer Europa-Tour auch schon in Deutschland auf. Zurzeit sucht er nach einem Engagement als Musiker, was in der Corona-Krise fast unmöglich ist.

„Es ist toll, dass immer wieder neue Musikerinnen und Musiker hinzukommen. Wir freuen uns über jeden, der bei uns mitspielen will, sei es als fertiger Musiker oder als junges Kind, welches ein Instrument lernen will. Wer Interesse hat, kann sich einfach bei uns melden!“, so Volker Hering, zweiter Vorsitzender der Stadtkapelle.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen