Großer Auftritt bei Andy Borg
Stadtkapelle Offenburg spielt im Fernsehen

Moderator und Sänger Andy Borg (Mitte), Jess Haberer (links) und die Stadtkapelle Offenburg hatten ihren Spaß bei Fernsehaufzeichnung.
3Bilder
  • Moderator und Sänger Andy Borg (Mitte), Jess Haberer (links) und die Stadtkapelle Offenburg hatten ihren Spaß bei Fernsehaufzeichnung.
  • Foto: SWR
  • hochgeladen von Christina Großheim

Rust/Offenburg (st). Die Stadtkapelle Offenburg hatte einen ganz besonderen Auftritt: Sie war zu Gast in der Fernsehshow „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ im Europapark.

Die Musiker waren zwar in den vergangenen Jahren schon mehrmals im TV zu sehen, aber da wurde der Beitrag immer in Offenburg aufgezeichnet - mal vor dem Rathaus, im Zwingerpark oder in den Reben beim Ortenberger Schloss. In einer Fernsehshow waren sie noch nie zu Gast.

Anfrage des Südwestrundfunks

Im März hatte die Berliner Produktionsfirma im Auftrag des Südwestrundfunks beim ersten Vorsitzenden Jess Haberer telefonisch angefragt, ob die Stadtkapelle sich vorstellen könnte, bei der neuen Show von Andy Borg aufzutreten. „Der Oberkircher TV-Produzent Werner Kimmig hatte uns empfohlen und wir sagten natürlich sofort zu.“, so Haberer. Ganz schnell reichte die Stadtkapelle mögliche Stücke ein und die Produktionsfirma entschied sich für den „Helenenmarsch“ und „There‘s no Business like Show Business“.

Am frühen Abend wurden die 36 Musiker zur sogenannten Kameraprobe herzlich von Andy Borg im aufgebauten TV-Studio in der Europa-Park Arena empfangen. Da ging es ganz schön eng zu, denn eigentlich war die Bühne nur für 20 Personen ausgelegt.

Gut informierter Andy Borg

Andy Borg zeigte sich gut über die Stadtkapelle informiert: „Er wusste sogar von unseren Auslandsreisen und dass wir eine er ältesten Kapellen in der Region sind“, so Jess Haberer, der während der Show über die Stadtkapelle interviewt werden sollte. Spannend war der Abmarsch aus der Show. Innerhalb einer Minute sollten die Mitglieder der Stadtkapelle mit „There’s no Business like Show Business“ von der Bühne marschiert sein. „Das Problem war, dass das Stück sehr schnell und das Studio sehr klein war und wir deswegen sehr kleine Schritte machen mussten“, so Stadtmusikdirektor Axel Berger.

Anschließend hieß es warten bis zum großen Auftritt. Kurz nach 20 Uhr wurden die Musiker noch schnell in der Maske gepudert und dann ging es los. „Es hat alles wie geplant funktioniert. Der Auftritt hat uns unheimlich Spaß gemacht und es war total interessant, mal bei einer TV-Produktion hinter die Kulissen schauen zu können!“, so Jess Haberer. Beim großen Finale wurden die Stadtkapelle gemeinsam mit den Schlagerstars G. G. Anderson, Peggy March, Semino Rossi oder Peter Kraus vom Publikum begeistert gefeiert.

Ausstrahlung im November

Jetzt heißt es aber warten. Denn dies war die letzte Ausgabe von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ und die wird erst im November im SWR ausgestrahlt.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.