Blick hinter die Kulissen
Rundgang durch das Rée Carré

Blick aus den Räumen des künfigen Fitnessloft
16Bilder

Offenburg (gro). Am Donnerstag, 11. März, wird das Rée Carré in Offenburg eröffnet. Um 9 Uhr wird das Band von OFB-Geschäftsführer Klaus Kirchberger, Oberbürgermeister Marco Steffens und Baubürgermeister Oliver Martini durchschnitten. Am Mittwochnachmittag, 10. März, gab es schon einmal einen Blick hinter die Kulissen. Die letzten Bauarbeiten laufen, die Geschäfte, die bei der Eröffnung dabei sind, werden noch eingerichtet.

Klaus Kirchberger besuchte die Mieter und überreichte zur Begrüßung einen Strauß Blumen an die Damen sowie eine Flasche Champagner an die Herren. "Es ist eine kleine Eröffnung", so Kirchberger. Seit neun Jahre sei an dem Projekt gearbeitet worden, nun werde es endlich eröffnet. Auch während der Pandemie seien Mietverträge geschlossen worden. Die Zusammenarbeit mit der Stadt sei stets gut gewesen.

Baubürgermeister Oliver Martini stellte fest: "Wir haben einen langen Weg hinter uns. Wir sind froh, dass es so geworden ist, ein offenes Stadtquartier." Auch im Umfeld habe sich einiges verändert und bewegt. Dann ging es zu einem Rundgang durch die bereits bezogenen Geschäfte.

Die Gastronomie wird noch nicht eröffnen. "Der Innenausbau läuft noch. Die Gastronomie und die Fitnessbetreiber sind die Leidtragenden der Pandemie", so Kirchberger. Die Stadthalle werde noch ausgebaut, dort werde das Restaurant "Taumi" eröffnen. Mit weiteren Mietern sei man im Gespräch. Das Restaurant "Immergrün" sei ebenfalls noch nicht eingerichtet: "Der Mietvertrag ist noch nicht lange unterschrieben", so Kirchberger. Er hofft, das spätestens an Pfingsten alles fertig sein wird. So gab es aufgrund der Pandemie Verzögerungen auf der Baustelle. Die Kälte im Januar und Februar verhinderte, dass die Außenanlagen komplett - auch von Seiten der Stadt in der Gustav-Rée-Anlage - fertig gestellt werden konnten.

Die Einrichtung fehlt ebenfalls noch im Fitness Loft. Firmengründer Rudolf Plüddemann führte durch die 3.200 Quadratmeter großen - noch - leeren Räume. "Das wird unsere schönste Anlage", stellte er fest und ergänzte: "´Die neuen Anlagen werden uns aus der Krise rausziehen."

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen