Hexenball am Schmutzigen Donnerstag
OB bekam den Stempel aufgedrückt

27Bilder

Offenburg (arts/gro). Der Hexenball am Schmutzigen Donnerstag zählt zu den Großereignissen der Bohneburger Fastnacht. Wenn die Hexenzunft in die Abtsberghalle einlädt, dann folgen alle dem schaurig-schönen Ruf - und spätestens, wenn der Bohneburger Narrenruf "Schelle, schelle Sechser" erklingt, geht die Stimmung nach oben.

Musik, gute Laune, Stimmung und natürlich die ein oder andere Hexenpolonäse sind einfach ein Muss. Auch 2019 haben sich die Besucher des Hexenballs alle Mühe gegeben und sich fantasievolle und ausgefallen Kostüme einfallen lassen. Denn ohne das passende Outfit in der Abtsberghalle aufzutauchen, geht gar nicht.

Ohne Hexenspuk auf der Bühne geht es ebenso wenig, wie ohne die obligatorische Stempelung von Offenburger Berühmtheiten. Nachdem bereits das Fastnachtskind der Hexen auf den Namen "Marcole" getauft wurde, ahnte der ein oder andere bereits, dass der neue Oberbürgermeister Marco Steffens in diesem Jahr von den Hexen den Stempel auf den Bauch gedrückt bekommt.

Doch mit einer Stempelung lassen es die Hexen noch nicht gut sein: Christian Kaufeisen, Geschäftsführer des Stadtanzeiger Verlags leistet wie das Offenburger Stadtoberhaupt zwar tapfer Gegenwehr, musste sich der Übermacht der Hexen am Ende doch geschlagen geben. Genauso wie Patrick Bierhinkel alias P.Vers, der ebenfalls in Sachen Bauch auf der Bühne blank ziehen musste. 

Die schönsten Kostüme und die tolle Stimmung des Offenburger Hexenballs hat Fotograf Frank Leonhardt eingefangen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen