RADSPORT: Salome Keil überzeugt im Einer und liefert prima Kür ab
Zwei Gutacher RSV-Paare sind für die DM qualifiziert

Salome Keil überzeugte mit einer tollen Kür.
  • Salome Keil überzeugte mit einer tollen Kür.
  • Foto: RSV
  • hochgeladen von dtp02 dtp02

Gutach (kw). Zum 3. Junior Masters lud am Samstag, den 27. April der RSV Öschelbronn in die Sporthalle von Gäufelden-Nebringen ein, wo die rund 500 Zuschauer das komplette Leistungsspektrum der deutschen Kunstradjuniorinnen und -junioren gespannt verfolgten. Mit fünf Sportlern und einigen Fans war der RSV Gutach von Freitag bis Sonntag vor Ort. Den ganzen Vormittag belegten 32 Einer-Juniorinnen eine der zwei Fahrflächen. Die Leistungsdichte war enorm, denn nur, wer bei der Landesmeisterschaft mehr als 95 Punkte herausgefahren hatte, durfte antreten. Salome Keil schaffte das und war damit das erste Mal bei einem Junior Masters dabei. Mit ihrer Kür von 115,20 aufgestellten Punkten war sie bestens vorbereitet. Entsprechend ruhig und fokussiert fuhr sie ihre Elemente, was ihr zum Ende hin leider ein kleines Zeitproblem bescherte.
Mit ihrer sicheren Präsentation erreichte Keil 98,62 Punkte und freute sich über den 24. Platz, der sie um zwei Ränge nach vorne brachte. Für die DM-Qualifikation reichte es allerdings nicht, dafür sind nur die 20 besten Einer-Juniorinnen startberechtigt.
Das Gutacher Zweier-Paar Lena Moser mit Mario Stevens legte bisher einen guten Start ins Juniorenjahr hin. Die beiden jüngsten der Gutacher Gruppe freuten sich riesig über die direkte Qualifikation zur Deutschen Juniorenmeisterschaft am 18./19. Mai in Köln-Finkenberg. Sie fuhren sehr fokussiert und nutzten ihre fünf Minuten für eine gelungene Vorstellung. Allein in der Ausführung sahen die strengen Kampfrichter noch Verbesserungsbedarf und werteten die Kür auf 79,79 Punkte, nahezu Bestleistung. Mit dem erreichten fünften Platz wäre sogar eine Qualifikation zum C-Kader im nächsten Jahr möglich. Am wichtigsten ist im Moment, dass das Duo eines der zehn startberechtigten DM-Paare in der offenen Klasse ist.
Den fünften Rang erreichte auch der Zweier mit Hanna Bothe und Julia Schondelmaier, worüber sie aber enttäuscht waren. Etwas unglücklich startete das Paar, da sie bei der ersten Standdrehung im Kehrsteuerrohrsteiger aneinander stießen und absteigen mussten. Danach zeigten sie aber gute Nerven und zauberten aufgrund ihrer einwandfreien Haltung eine harmonische Kür auf die Fläche. Am Ende standen 90,56 von 105 aufgestellten Punkten zu Buche. Im zweiten Durchgang, in der Zwischenrunde, lief es dann besser und 92,14 leuchtete am Ende auf der Anzeige auf.
Nach der abendlichen Finalrunde stellte Nationaltrainer Markus Klein die Teilnehmer für die Europameisterschaft vor, die in diesem Jahr die internationale Kunstradszene nach Geispolsheim ins Elsass führt. Zur traditionellen Sportlerparty am Schluss der Junior Masters-Serie lud der RSV Öschelbronn in ihr Vereinsheim ein.
Ein Kunstrad-Highlight bietet der RSV Fischerbach am 12. Mai in der Haslacher Sporthalle, wenn dort der BW-Cup für Schüler und Junioren steigt.

Autor:

dtp02 dtp02 aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.