Schonend zubereitet
Lammkeule mit Niedrigtemperatur

Joachim Braun, Gasthaus Helmer, Offenburg-Elgersweier
  • Joachim Braun, Gasthaus Helmer, Offenburg-Elgersweier
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Das braucht’s:
1 frische Lammkeule (1,5 bis 2 kg), 3 Knoblauchzehen, 4 EL Olivenöl, 4 Stk.
schwarzer Langpfeffer, 1 TL Meersalz, 1 EL Dijonsenf, 1 EL Cognac,
Rosmarin, Thymian, Salbei

Soße: Wurzelgemüse (Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Lauch, Knoblauch), 1/4 l Rotwein, 1/2 l
Geflügel- oder Kalbsfond, 1 EL Tomatenmark, 2 Lorbeerblätter, 5 weiße
zerdrückte Pfefferkörner, 2 Thymianzweige

So geht’s:
Lammkeule hohl ausbeinen und mit einer Bratenschnur formen. Knoblauchzehen,
gestoßener Pfeffer, Senf Olivenöl und Cognac zu einer Paste mörsern.
Lammkeule damit einreiben und zwölf Stunden im Kühlschrank marinieren.
Vor dem Braten mit den gehackten Kräutern einreiben. Olivenöl im Bräter
erhitzen und die mit Meersalz gewürzte Keule von allen Seiten anbraten.
Danach aus dem Bräter nehmen und das Gemüse mit dem Lammknochen
anrösten. Tomatenmark mitrösten, Lammkeule daraufsetzen und mit Fond und
Rotwein angießen. Gewürze dazu geben. Backofen auf 80°C vorheizen und
die Keule mit einem Fleischthermometer auf 56 bis 58°C rosa garen.
Währenddessen immer mit Lammsoße übergießen. Dazu gibt es grüne Bohnen
und Rosmarinkartoffeln.

Autor: Joachim Braun

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen