„Wer wir sind, hängt entscheidend davon ab, wem wir begegnen.“
HLS Offenburg verabschiedet Abiturientinnen und Abiturienten

2Bilder

„Begegnungen sind wichtig für uns als Menschen“ – das obige Zitat aus dem diesjährigen Deutsch-Abitur, welches die Jahrgangsbeste des EG (Ernährungswissenschaftliches Gymnasium) Tabea Reinspach in ihrer gelungen Abi-Rede an die Festgesellschaft richtete, hat in den letzten Monaten eine ganz neue Bedeutung bekommen. In Zeiten von Lockdown, Online-Unterricht und Ausgangssperren wurden Begegnungen plötzlich und unerwartet zu einem raren Gut. Umso schöner, dass sie nun wieder möglich sind und wir uns auf der Abi-Feier der Haus- und Landwirtschaftlichen Schulen (HLS) Offenburg begegnen durften.

Armbrusters Lieblingsplatz im Forum am Rhein entwickelt sich allmählich auch zum Lieblingsort der HLS Offenburg. Schon zum zweiten Mal durften wir hier am Auenwildnispfad unseren Abiball zwischen weißen Schwänen und einem rot-orangenen Sonnenuntergang veranstalten. Für viele war die Abschlussfeier das erste gemeinsame Fest seit Monaten. Dementsprechend ausgelassen und gesellig war die Stimmung am Abend. Zwischen Roastbeef und Dessert war daher viel Platz für ausgiebige Gespräche und die obligatorischen Reden – welche erstaunlich kurzweilig daherkamen:

„Seid frech und wild und wunderbar“, zitierte Schulleiter Martin Dalhoff die Pippi-Langstrumpf-Autorin Astrid Lindgren mit einem augenzwinkernden Verweis auf das (laut Umfrage) beste Abi-Motto der Offenburger Gymnasien: „CoronABIer – die Schule war öfter dicht als wir“. „Endlich habt ihr wieder die Möglichkeit, eure Freiheit als junge Erwachsene und nun auch als Abiturienten auszuleben. Nutz diese Freiheit und euer Abitur, um mitzuwirken – gerade in Zeiten des Klimawandels und der globalen Herausforderungen!“

Das on-off von Lockdown und Lockerung, von Tests und Abstandsregeln, von Präsenz- und Onlineschule, hatte den SchülerInnen einiges abverlangt. Die gesamte Jahrgangszeit in der 12. und 13. Klasse lag unter dem Dunst von Corona. „Dennoch sind wir in dieser Zeit an- und miteinander gewachsen.“, so Tabea Reinspach. Mit insgesamt elf 1-Komme-Abschlüssen bei 44 AbiturientInnen, scheint das „Wachstum“ durchaus erfolgreich gewesen zu sein. Sarah Zefferer erreichte trotz aller Widrigkeiten gar die Traumnote von 1,0.

Schülersprecher Robin Haas ergänzte in seiner herzhaften und sympathisch-ungezwungenen Rede, dass es ja durchaus auch Zeiten der Leichtigkeit gab. Etwa die Studienfahrt nach Florenz, deren Bilder im Rahmen der Feier gezeigt wurden. So wurde der Abend zu einer Zeit der Begegnung von Schüler, Eltern und Lehrern, welche wir alle uns so lange herbeigesehnt haben. Das Team der HLS Offenburg wünscht euch auch in Zukunft, im privaten wie im beruflichen Leben, viele positive Begegnungen und alles Gute.

Autor:

Fabian Pagel aus Ausgabe Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen