Ausflugstipp: Museum in Gaggenau
Eine Hommage an den Unimog

Im Unimog-Museum wird Technik begreifbar gemacht.

Wer ist antrittstärker: ein Elefant oder ein Unimog? Im Unimog-Museum in Gaggenau kann man das testen und in die Geschichte eines einzigartigen Fahrzeugs eintauchen. Und mehr noch: Wer will, kann die erstaunlichen Fähigkeiten des Unimogs als (Bei-)Fahrer auf einem spektakulären Außenparcours hautnah selbst erleben.

Unimog-Museum

Seit über einem halben Jahrhundert ist der Unimog ein faszinierender Teil der Nutzfahrzeuggeschichte. Das zeigt sich in vielen Arbeitseinsätzen weltweit und in einem eigenen Museum. In Gaggenau, wo der Unimog über 50 Jahre produziert wurde, lädt das Unimog-Museum zum Staunen und Erleben ein. Das Museum ist eine Hommage an den Unimog und gleichzeitig eine Erinnerungsstätte zur Zeitgeschichte ab 1945, zu Wirtschafts- und Arbeitsleben. Hier wird Technik begreifbar gemacht: Unimog aus verschiedenen Jahrzehnten – vom Prototypen bis zur neuen Generation der Geräteträger – sind zu sehen. Ihre Besonderheiten und Einsatzgebiete werden durch Schnittmodelle, Fahrzeugteile, Bilder, Filme und Geschichten ergänzt. Der Höhepunkt eines Besuchs ist aber zweifellos die (Mit-)Fahrt auf dem Außenparcours.

Durch Wechselausstellungen und in vielen Veranstaltungen kann der Besucher im Unimog-Museum immer wieder etwas Neues erfahren. Da geht es um Schwerpunktthemen der Unimog-Historie, aber auch um spannende Kapitel der Industrie- und Kulturgeschichte. Selbst Kunstliebhaber kommen bei Warhol und Co. voll auf ihre Kosten. Kurz: Das Unimog-Museum in Gaggenau ist für Groß und Klein mehr als einen Besuch wert.

Ausgezeichnet im wahrsten Sinne des Wortes ist die Architektur des Unimog-Museums. Der Bund Deutscher Architekten (BDA) zeichnete das Unimog-Museum 2014 mit dem Hugo-Häring-Preis aus. Die Jury lobte insbesondere die auffällige Holzfassade aus heimischen Hölzern. Die Außenhaut besteht aus geschlossenen, selbsttragenden Fassadenelementen in Holzrahmenkonstruktion, die vor die Tragstruktur gehängt werden und je nach Himmelsrichtung durch ihren Anteil an Glas den Grad an Transparenz erhalten.

Information

Das Unimog-Museum in Gaggenau liegt an der B462, Ausfahrt Schloss Rotenfels. Öffnungszeiten des Museums sind von Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr. Erwachsene zahlen 4,90 Euro Eintritt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.unimog-museum.com.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.