"Night of Light"
Alarmstufe Rot für die Veranstaltungsbranche

Wie hier das Brandenburger Tor werden auch in der Ortenau Montag Nacht Gebäude rot beleuchtet.
  • Wie hier das Brandenburger Tor werden auch in der Ortenau Montag Nacht Gebäude rot beleuchtet.
  • Foto: Netzwerk/"Night of Light"
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Ortenau (st). In der Nacht von Montag auf Dienstag, 22. auf 23. Juni, werden von 22 bis 1 Uhr bei der Aktion "Night of Light" bundesweit in mehr als 250 Städten Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht illuminiert – auch im Ortenaukreis. Es ist ein flammender Appell, um auf die Situation der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen.

Covid-19-Krise

"Die Veranstaltungswirtschaft war der erste Wirtschaftszweig, der von der Covid-19-Krise getroffen wurde und er wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein", so der Initiator der Aktion „Night of Light“, Tom Koperek. Für ihn steht die gesamte Veranstaltungswirtschaft auf der Roten Liste der aussterbenden Branchen: „Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht!"

Messe Offenburg und Co.

Auch in der Ortenau gibt es zahlreiche Beteiligungen und Unterstützer. So werden unter anderem die Messe Offenburg, die Erwin-Braun-Halle in Oberkirch, Schloss Staufenberg in Durbach oder das Rathaus in Wolfach rot erstrahlen. Alle Orte, Unterstützer und mehr Infos gibt es im Internet unter www.night-of-light.de.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen