Unterstützung für Vidin
Beatmunsgeräte für bulgarische Partnerregion

Andreas Brenner, Medizintechniker des Ortenau Klinikums Offenburg-Kehl, verpackte die Geräte in extra angefertigte Holzkisten. Die Geräte wurden vor dem Verpacken nochmals vollständig geprüft und werden per Spedition verschickt.
  • Andreas Brenner, Medizintechniker des Ortenau Klinikums Offenburg-Kehl, verpackte die Geräte in extra angefertigte Holzkisten. Die Geräte wurden vor dem Verpacken nochmals vollständig geprüft und werden per Spedition verschickt.
  • Foto: Landratsamt Ortenaukreis
  • hochgeladen von Christina Großheim

Ortenau (st). Die Region Vidin im Nordwesten Bulgariens, Partnerregion des Ortenaukreises seit 2011, erhält auf Initiative von Landrat Frank Scherer zwei Langzeitbeatmungsgeräte für das dortige Krankenhaus. Sie stammen aus dem Bestand des Ortenau Klinikum, der im vergangenen Jahr durch neue Geräte ersetzt werden konnte. „Wie ich von meinem Vidiner Kollegen Momchil Stankov erfahren habe, stehen im Krankenhaus in Vidin nicht genügend Beatmungsgeräte zur Verfügung. Daraufhin habe ich umgehend unseren Klinik-Geschäftsführer Christian Keller gebeten zu prüfen, ob wir Beatmungsgeräte abgeben können und bin sehr froh, dass wir diese nun unserer Partnerregion zur Verfügung stellen können. Mein Kollege ist sehr dankbar für diese Leben rettende Unterstützung“, so der Landrat.

Dem Ortenau Klinikum stehen durch verschiedene Beschaffungsprogramme von Bund und Land sowie eigene Anschaffungen im vergangenen Jahr aktuell zahlreiche neue Beatmungsgeräte zur Verfügung. Die beiden gespendeten Geräte sind nach zwölf Jahren im Gebrauch des Ortenau Klinikums buchhalterisch abgeschrieben. Nach Auskunft des Herstellers seien nach wie vor alle Ersatzteile erhältlich. Auch hat das Ortenau Klinikum beim Hersteller eine Bedienungsanleitung in bulgarischer Sprache beschafft, die nun mit den Geräten verschickt wird. „Ich freue mich, dass das Ortenau Klinikum inzwischen so gut mit modernen, neuartigen Beatmungsgeräten ausgestattet ist, dass wir mit zwei Geräten aus unserem Bestand der Partnerregion des Ortenaukreises helfen und so in der Pandemie ganz konkrete Solidarität zeigen können", betont Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen