Traditionelles Kartenspiel
Cego begeistert auch heute

Ortenauweit werden vor allem zu Jahresbeginn Cego-Turniere ausgetragen – wie hier in Haslach.
  • Ortenauweit werden vor allem zu Jahresbeginn Cego-Turniere ausgetragen – wie hier in Haslach.
  • Foto: her
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ortenau (her/ds). Cego ist ein altes badisches Kartenspiel, das hauptsächlich im Schwarzwald und am Bodensee gespielt wird. Einer mündlichen Überlieferung nach sollen badische Soldaten das Kartenspiel während der napoleonischen Kriege aus Spanien mitgebracht haben. Auch verschiedene Schriftsteller waren begeisterte Cego-Spieler oder beschäftigten sich mit diesem alten badischen Kartenspiel. So schreibt beispielsweise Haslachs Heimatdichter Pfarrer Heinrich Hansjakob in seinem Buch „Aus meiner Studienzeit“: „Von jetzt an bis zum zweiten Jahre meiner Universitätsstudien blieb ich leidenschaftlicher Verehrer des Cego-Spiels“.

Cego wird vor allem von älteren Semestern gespielt, allerdings fällt in den vergangenen Jahren verstärkt auf, dass mehr und mehr junge Menschen großen Gefallen am Cegospiel, auch bei Turnierspielen finden. Cego ähnelt in einigen Passagen dem Skatspiel, weil auch hier die Spieler reizen können, jedoch gibt es danach weder Kontra noch Re. Gewonnen hat, wer von den je Spiel möglichen 70 Punkten 36 erzielt.

Karl Agostini, der seit knapp einem Jahr der seit Jahrzehnten bestehenden Cego-Gruppe im Seniorenbüro Kehl vorsteht, erinnert sich gern an seine Kindheit im Kinzigtal, wo man sich kalte und dunkle Abende mit Cego vertrieb. Alle 14 Tage kommt die Gruppe mittwochs um 14.30 Uhr in der Kehler Stadthalle zusammen, nächster Termin ist am 23. Januar. "Neue Mitglieder, gern auch jüngere, sind uns immer willkommen", so Agostini, der künftig gern in zwei Gruppen Cego spielen würde.

Alljährlich finden um die Jahreswende in der Region Cego-Turniere statt. So erfreut sich das "Schwarzwälder Winterspiel" auch im Schuttertal großer Beliebtheit. "Früher hat man Cego in der örtlichen Gastronomie gespielt. Besonders im 'Café Göppert' wurde über lange Jahre diese Tradition gepflegt. Nach dessen Schließung 1997 fiel diese Möglichkeit weg. Dann wurde das Spiel lediglich noch im privaten Bereich gepflegt", berichtet Bruno Spitz, erster Vorstand des Fördervereins der Sportgemeinschaft Schweighausen. Diese hat dann 2006 ein Cego-Tunier ins Leben gerufen. "Unsere Teilnehmer kommen hauptsächlich aus Schweighausen und Dörlinbach, es sind aber auch stets Spieler aus Freiamt und dem Kinzigtal dabei", so Spitz. Am 23. Februar wird ab 20 Uhr im Sportheim wieder zum Turnier eingeladen. Das 22. Haslacher Cego-Turnier findet am 20. Januar statt. Hier ist das Seniorenwerk im Bürgerhaus Gastgeber, Beginn ist um 14 Uhr, ab 13 Uhr ist die Einschreibung möglich. Auch schon zur Tradition geworden ist das Turnier in Steinach, in diesem Jahr findet es am 10. März im "Gasthaus Rose" statt.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen