Schnee verringert Parkkapazitäten
Falschparker werden abgeschleppt

Ortenau (st). Für das kommende Wochenende ist für den Nordschwarzwald Schneefall angekündigt. Daher ist auch dieses Wochenende wieder mit hohen Besucherzahlen in den Hochgebieten des Nordschwarzwaldes zu rechnen. In der Vergangenheit führte das regelmäßig zu überlasteten Parkflächen und Verkehrsbehinderungen durch Falschparker.

Räumung der Straßen hat Vorrang

Der für das Wochenende vorhergesagte Schneefall kann sich auch auf das Parkplatz-Angebot auswirken. Der Winterdienst ist laufend im Einsatz, Priorität hat jedoch die Räumung der Fahrbahn. „Besonders bei dieser Wetterlage liegt das Hauptaugenmerk auch kommendes Wochenende auf der Freihaltung der Zu- und Rettungswege, damit ein Durchkommen der Winter- und notfalls auch Rettungsfahrzeuge möglich ist“, betont Annette Streif, Sachgebietsleitern beim Amtes für Straßenverkehr und ÖPNV. Sobald ein Durchkommen nicht möglich ist, müssen sich Falschparker laut Streif auf Bußgelder und zur Not auf das Abschleppen ihrer Autos einstellen.

Des Weiteren wird nochmals deutlich auf das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel hingewiesen, welches von Ausflüglern, die nicht auf den PKW angewiesen sind, annehmen sollten. Neben dem Regio-Bus Achern – Ruhestein stehen auch die Zubringerbusse Bad Peterstal – Kniebis, Oppenau – Ruhestein und Hausach – Wolfach – Kniebis zur Verfügung.

Über einen Ausflug in ein weniger überlaufenes Gebiet sollte auch kommendes Wochenende wieder nachgedacht werden, so Streif.

Eine Online-Übersicht über die Bus- und Bahnverbindungen

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.