Wahljahr 2019
Gemeinderäte, Bürgermeister, Europaparlament

Ins Lahrer Rathaus wird in diesem Jahr ein neuer Oberbürgermeister einziehen.
  • Ins Lahrer Rathaus wird in diesem Jahr ein neuer Oberbürgermeister einziehen.
  • Foto: ds
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ortenau (ds). Das Jahr 2019 wird ein Jahr der Wahlen: Es stehen nicht nur die Europa-Wahlen an, sondern in Baden-Württemberg wird ebenfalls zu den Kommunalwahlen aufgerufen und in sechs Städten und Gemeinden gilt es im Ortenaukreis außerdem, die Stimme für einen neuen Bürgermeister abzugeben.

Am 3. Februar stehen gleich zwei Urnengänge an, in Gengenbach und in Willstätt. Die Bewerbungsfrist in Gengenbach läuft bereits seit Freitag, 23. November. Sie endet am Montag, 7. Januar, um 18 Uhr. Der erste und bis Redaktionsschluss bislang einzige Bewerber ist Amtsinhaber Thorsten Erny. Für ihn wäre es die zweite Amtszeit. Ein möglicher zweiter Wahlgang ist auf Sonntag, 17. Februar, terminiert. In diesem Fall würde die erneute Bewerbungsfrist vom 4. bis 6. Februar laufen.

Weil Marco Steffens, der elf Jahre lang auf dem Chefsessel im Rathaus saß, seit dem 3. Dezember Oberbürgermeister von Offenburg ist, wird in Willstätt zur Wahlurne gerufen. Auch hier läuft die Bewerbungsfrist seit dem 23. November und endet am 7. Januar. Die Wahl verspricht, spannend zu werden, zu Redaktionsschluss waren bereits vier Kandidaten bekannt: Christian Huber, Felix Ockenfuß, Andreas Huber und Sanja Tömmes, derzeit Ortsvorsteherin von Auenheim. Sollte keiner der Kandidaten am 3. Februar die Mehrheit der Wählerstimmen auf sich vereinen können, wird am 17. Februar erneut gewählt. Dann reicht die einfache Stimmenmehrheit. Am 24. Januar stellen sich alle zur Wahl stehenden Kandidaten um 19 Uhr in der Hanauerlandhalle der Öffentlichkeit vor.

In Gutach endet die zweite Amtszeit von Bürgermeister Siegfried Eckert am 31. Juli. Er hat bereits bekanntgegeben, für eine dritte und letzte Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Gewählt wird am 5. Mai, ein zweiter möglicher Wahlgang findet am 19. Mai statt. Im Januar sollen die Termine für die Bewerbungsfrist festgelegt werden.

Am 30. September endet die erste Amtszeit des Ottenhöfener Bürgermeisters Hans-Jürgen Decker. Der ehemalige Leiter des Standesamts in Ottenhöfen konnte sich 2011 im zweiten Wahlgang gegen seinen Konkurrenten durchsetzen. Laut Hauptamtsleiter Klaus Kordick wird der Ottenhöfener Gemeinderat in einer der ersten Sitzungen des neuen Jahres den Wahltermin festlegen.

Der Wahltermin in Schutterwald steht indes schon fest: Am 7. Juli sind die Bürger aufgerufen, ihre Stimmzettel abzugeben. Die Amtszeit von Martin Holschuh endet ebenfalls am 30. September. Er setzte sich im Juli 2011 im zweiten Wahlgang gegen drei Mitbewerber durch.

Mit Lahr sucht in diesem Jahr eine Große Kreisstadt einen neuen Oberbürgermeister. Amtsinhaber Dr. Wolfgang G. Müller, der am 21. Oktober seinen 68. Geburtstag feiert, muss sein Amt aus Altersgründen nach 22 Jahren an der Verwaltungsspitze vorzeitig aufgeben. Seine Amtszeit endet offiziell am 31. Oktober, am 28. Januar wird der Lahrer Gemeinderat den Termin für die Oberbürgermeisterwahl festlegen.

2020 stehen zwei Bürgermeisterwahlen an: Am 30. April endet die Amtszeit von Bernd Bruder in Ohlsbach, am 30. Juni die von Carsten Gabbert in Schuttertal. Bruder wurde im Februar 2012 als Nachfolger von Horst Wimmer gewählt. Tritt Gabbert erneut an, würde er sich für seine dritte Amtszeit bewerben.

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai werden die Gemeinde- oder Ortschaftsräte sowie der Kreistag gewählt. Gleichzeitig sind die Wähler aufgerufen, für das Europaparlament ihre Stimme abzugeben. Damit will man für eine höhere Wahlbeteiligung sorgen, erklärte Innenminister Thomas Strobl bei der Bekanntgabe des Wahltermins im vergangenen Juli.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen