Weniger Arbeitslose in der Ortenau
Hohe Nachfrage am Arbeitsmarkt

Ortenau (st). Die Zahl der als arbeitslos gemeldeten Menschen in der Ortenau ist im Mai erneut gesunken, meldet die Agentur für Arbeit in Offenburg. Zum Stichtag 31. Mai waren 6.918 Männer und Frauen ohne Arbeit, 591 Personen weniger als im Vormonat. Damit waren zum ersten Mal seit 1989 weniger als 7.000 Menschen in der Ortenau arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozent und liegt nun – sowohl im Bereich der Arbeitslosenversicherung als auch im Bereich der Grundsicherung – bei 2,8 Prozent. Im Mai des Vorjahres lag sie noch bei drei Prozent. Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg liegt bei 3,1 Prozent. Unter den 19 Agenturen im Land belegt Offenburg zusammen mit Bahlingen den fünften Platz.

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung sank die Zahl der als arbeitslos gemeldeten Menschen um sechs Prozent auf 2.693 Personen. 4.225 Menschen wurden im Bereich der Grundsicherung registriert. Das sind 1,3 Prozent weniger als im Vormonat. Beide Bereiche profitieren von der guten Konjunktur. 

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung waren im Mai 1.477 Männer arbeitslos gemeldet. Das sind 65 weniger als im Mai 2017. Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 126 Personen auf 1.216 gesunken. Ein positives Bild zeigt sich auch bei den Arbeitslosen im Alter von 50 Jahren und älter. Im Jahresvergleich waren 67 Personen weniger in dieser Alterskategorie arbeitslos gemeldet, aktuell suchen 1.165 Männer und Frauen eine Arbeitsstelle. Auch die Zahl schwerbehinderter arbeitsloser Menschen sank gegenüber dem Vorjahr um 27 auf 220. Mit einem Anteil von 8,3 Prozent bilden sie die kleinste Gruppe unter den Arbeitslosen. Von Jugendarbeitslosigkeit, 15- bis 24-Jährige, waren insgesamt 287 Personen betroffen. Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahresmonat fast unverändert.

Regional gesehen hat sich die Arbeitslosenzahl in den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur Offenburg im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickelt. In der Geschäftsstelle Achern sank die Zahl der Arbeitslosen um 17,5 Prozent auf 260 Personen. Im Bezirk Kehl ist die Zahl um 14,3 Prozent auf 408 Personen gesunken. Die Geschäftsstelle Oberkirch verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 6,7 Prozent auf 194 Arbeitslose. Die Geschäftsstelle Lahr meldet einen Rückgang um 3,9 Prozent auf 798 Menschen ohne Arbeit, in Offenburg verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 3,3 Prozent auf 786. Die Zahl im Bezirk Hausach bliebt mit 247 Personen nahezu unverändert. 6.590 Personen haben sich im Mai neu arbeitslos gemeldet, 6.731 fanden einen Job.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.