Seelbach - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Martin Himmelsbach

Eine Frager, Herr Himmelsbach
Das häusliche Arbeitszimmer

Während der Coronakrise arbeiten viele Arbeitnehmer von zu Hause aus. Unter welchen Voraussetzungen das Homeoffice von der Steuer absetzbar ist, erklärt Martin Himmelsbach, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in der gleichnamigen Kanzlei Himmelsbach & Streif mit Sitz in Seelbach und Lahr, im Gespräch mit Daniela Santo. Unter welcher Voraussetzung kann das Homeoffice steuerlich abgesetzt werden? Die Kosten eines häuslichen Arbeitszimmers können dann steuerlich abgesetzt werden, wenn ein...

  • Seelbach
  • 12.06.20
  6 Bilder

Seltsam die neue Lebensart.
Wir mußten die Überholspur verlassen !

Seltsam die neue Lebensart welche uns verordnet wurde. Wir waren doch so gewöhnt an die allgemeine Hektik, die Zeitnot, die Überforderung und dem Streben nach Effiziens. Auf einmal ruhige Straßen, geschlossene Geschäfte und vermeintlich freiheitsberaubende Erlasse. - Jetzt hat die Natur das Sagen, die Vögel, die Blüten die frische Luft. Eine Gelegenheit die Wunder der Schöpfung neu zu entdecken.  Kommt Sorge und Unsicherheit über uns dann gibt es Trost aus der Bibel bei Matthäus 6:26 " Sehet...

  • Seelbach
  • 22.03.20
  •  1
Nach einem schweren Sturz hat Alfred Lehmann seinen Beruf als Jockey an den Nagel gehängt. Heute gehört dem Fahrradsport seine Leidenschaft.

Alfred Lehmann hat als Jockey 460 Wettbewerbe gewonnen
Vom Rennpferd auf den Drahtesel umgesattelt

Seelbach. Der 19. September 1993 wird Alfred Lehmann immer im Gedächtnis bleiben. Als der damalige Jockey an diesem Tag auf sein Pferd stieg, wusste er noch nicht, dass es sein letzter Ritt sein sollte. Doch genau diesen Entschluss fasste er, als er nach einem schweren Sturz mit einem offenen Trümmerbruch und starken Schmerzen auf der Rennbahn lag. Bereut hat der Mann mit der echten Berliner Schnauze, der seit 2013 in der Ortenau lebt, diesen Schritt nie. Für Lehmann, der einer der...

  • Seelbach
  • 06.03.20
  6 Bilder

Schafherde
Jetzt wandern sie wieder!

"Sie sind wieder da, und wandern an den Rändern unseres Schuttertals mit auffallend viel Nachwuchs, der meistens nachts geboren wird. Eine Schafherde vermittelt ein Gefühl der natürlichen Ordnung und animiert zur Entschleunigung unseres hektischen Alltagstreiben."

  • Seelbach
  • 19.01.20
  •  1
Martin Schaal

Angedacht: Martin Schaal
Verstecken hinter dem Ruf nach Freiheit

Freiheit – ein wertvolles Gut – und wie anspruchsvoll ist sie! Das edle Gut muss sich gefallen lassen, dass Schindluder mit ihm getrieben wird. Erstes Beispiel: "Freie Fahrt für freie Bürger!" Ist da die Freiheit gemeint, sich einem Denken in größeren Zusammenhängern zu verweigern? Aber wer bezahlt für diese Freiheit? Zweites Beispiel: "Freihandelsverträge fördern die Wirtschaft!" Aber haben die lauten Befürworter schon darüber nachgedacht, dass ein freier Handel nur unter gleichstarken...

  • Seelbach
  • 10.01.20
  4 Bilder

Ein fotografischer Glückstag
Mein Freund der "Erdbeerbaumfalter"

Bei meinem Oktoberurlaub auf Mallorca ergab sich auf dem Klosterberg "Puig de Maria" das einmalige Erlebnis einer außergewöhnlichen Begegnung mit einem in freier Natur lebenden Schmetterling. Einen "Erdbeerbaumfalter" vor meine Kamera zu bekommen war seit Jahren ein ersehnter, bis dahin unerfüllter Wunsch. Unerwartet entdeckte ich dieses vom Schöpfer traumhaft gekleidete Tier, was mich auf dem Gipfel dieses Wallfahrtsortes plötzlich umkreiste, sich mal kurz auf meinem Kopf setzte, dann munter...

  • Seelbach
  • 21.10.19
  •  3

Natur pur
Keine Angst, die größte Biene ist laut aber harmlos.

Zur Familie der Bienen gehört auch die "Holzbiene", die größte der Bienenart. Sie summt ähnlich wie eine Hummel, und ihre Flügel schimmern im Licht wunderschön blau-violett. Sie ist zwar groß aber harmlos, da sie nur in höchster Gefahr sticht. Meist nistet diese Bienenart in morschen Totholz. Da Altholz oft schnell beseitigt wird sind sie vom Aussterben bedroht. Die Männchen schlafen meist in selbstgebohrten Erdlöcher.

  • Seelbach
  • 07.08.19
  •  2
  2 Bilder

Der Nachwuchs kann sich freuen
Mahlzeit bei den Bienenfressern

In den Weinbergen der Vorgebirgszone entstand das Foto der farbenprächtigen Bienenfresser. Der Nachwuchs wartet in den Höhlen der steilen Lehm- und Lösswände nach einem höchst erfolgreichen Beuteflug seiner Eltern. Im August ist es dann soweit dass die Nachzucht aus den bis zu 1,5 Meter tiefen Höhlen die neue Welt entdeckt, bevor der Flug in den warmen Süden und nach Nordafrika beginnt.

  • Seelbach
  • 03.08.19
  •  2

Casinoirrtum – Million 2x vergeben

“Unser nächster Millionengewinner heißt … Kevin Lewis!” In einer Aufzeichnung im Lokalfernsehen Channel 9 in Cincinnati in den Vereinigten Staaten war dann ein jubelnder Mann zu sehen, der seine Verlobte trunken vor Glück umarmte, Die Menge jubelte und feierte den Glückspilz. Dieser 52 jährige Mann, Kevin Lewis ist ein wahrer Glückspilz. Er gewann eine Million USD, die das “Horseshoe Casino” in der US-Stadt Cincinnati in einer Art Verlosung als Sommerpromotion dieses Jahr ausspielt. Dumm...

  • Seelbach
  • 17.09.18
Das Buch „Sagen und Geschichten aus dem Schuttertal“ ist erhältlich bei der Seelbacher Tourist-Info sowie dem örtlichen Buchhandel.
  2 Bilder

Neues Buch
Theo Weber und Walter Vetterer sammelten Sagen aus dem Schuttertal

Seelbach (st). „Sagen und Geschichten aus dem Schuttertal“ heißt das Buch, das die beiden Seelbacher Theo Weber und Walter Vetterer herausgegeben haben. Die Leser erleben den Kampf der verfeindeten Verwandten auf der Hohengeroldseck und der Lützelhard, sie zittern mit den 17 gefangenen Bauernburschen und erfahren, welche Rolle eine 17 Ellen lange Wurst für ihre Befreiung spielte. Sie lernen Sagen kennen, die sich um die Brudertalkapelle in Kuhbach oder die Kniesteinkapelle in Schweighausen...

  • Seelbach
  • 27.04.17

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.