Gudrun Stapenhorst

Beiträge zum Thema Gudrun Stapenhorst

Panorama
Als eine Art Frühförderung versteht Gudrun Stapenhorst das Engagement der Leselernhelfer für Grundschulkinder.

Gudrun Stapenhorst fördert Fähigkeiten von Grundschülern
Lesen ist die Grundlage allen weiteren Lernens

Kehl. Der Rucksack ist wieder ausgepackt. Gudrun Stapenhorst genoss die vergangenen Tage auf der Insel Martinique und vermisst bereits jetzt schon Sonne, Wasser und Wärme. Nach Kehl kam die gebürtige Westfälin vor drei Jahren über Stationen in Tübingen und Reutlingen. Hier hat sie maßgeblich den Verein Mentor Leselernhelfer Kehl/Hanauerland mit aufgebaut. Ehrenamtliche betreuen Kinder im Grundschulalter durch individuelle Förderung von Leselernfähigkeiten und -verständnis. Für die...

  • Kehl
  • 03.01.20
  • 1
Lokales
Die Gründungsmitglieder der "MENTOR"-Leselernhilfer in Kehl-Hanauerland sind (von links) Jannate Hammerstein, Christiane Meyer, Gudrun Stapenhorst, Margot Fischer-Hoinkes, Ulrike Bokelmann, Marianne Steinmüller und Norbert Waizmann.

Leseförderung für Kehl gesichert
Verein "MENTOR" Anfang Juli gegründet

Kehl (st). Am Mittwoch, 4. Juli, wurde in der Villa Riwa der regionale gemeinnützige Verein „MENTOR Leselernhelfer Kehl/Hanauerland e.V.“ gegründet. Erste des Vereins ist Gudrun Stapenhorst, Norbert Waizmann wurde zum zweiten Vorsitzenden gewählt.. Damit sind die neuen Rahmenbedingungen für eine Weiterführung des 2017 ausgelaufenen und vom DRK koordinierten Programms „KiBiZ die Leselernpaten“ geschaffen. Das DRK bleibt weiterhin ein wertvoller Förderer des neu gegründeten "MENTOR"-Vereins. ...

  • Kehl
  • 16.07.18
Lokales
Lesepaten helfen Kindern, die Sprach- und Lesekompentenz spielerisch zu verbessern.

Leselernpaten im Hanauerland
Neuer Verein soll die Arbeit von "KiBiZ" weiterführen

Kehl (gro). Seit 2014 gibt es sie auch in Kehl: Lesepaten, die Grundschulen besuchen und Kindern dabei helfen, ihr Lesevermögen zu verbessern. Damals hatte die Aktion Mensch Fördermittel ausgeschrieben und der Kreisverband Kehl des Deutschen Roten Kreuzes rief die Aktion "KiBiZ" ins Leben.  "Im April 2017 ist die Förderung durch die Aktion Mensch ausgelaufen", berichtet Gudrun Stapenhorst, eine von 25 Lesepaten. Sie und andere wollen, dass es weitergeht. "Vielen Kindern ist die Zukunft...

  • Kehl
  • 10.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.