Muttach mahnt Einhaltung der Regeln an
Achernsee: Sicherheitsdienst eingesetzt

Auch am Achernsee gelten die gültigen Coronaregeln.
  • Auch am Achernsee gelten die gültigen Coronaregeln.
  • Foto: Archivfoto: mak
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern (st). „Wir wollen für die Menschen unserer Stadt auch in der nach wie vor anhaltenden Corona-Krise maximal mögliche Freiheit und gesellschaftliche Normalität. Dies funktioniert aber nur dann, wenn sich alle verantwortungsbewusst verhalten und die geltenden Regeln einhalten. Dies werden wir bei Bedarf auch restriktiv durchsetzen“, so Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach. Leider müsse festgestellt werden, dass die zu begrüßenden Corona-Lockerungen von einzelnen missbraucht und das erreichte Niveau zum Schutz vor Infektionen gefährdet wird. Dies stellt die Stadt aktuell an der Badestelle am Achernsee vor besondere Herausforderungen. Bei der aktuellen Wetterlage erfährt diese gesteigerten Zuspruch seitens der Badegäste. Der Zugang zu der beliebten kostenlosen Bademöglichkeit ist nicht reglementiert, die bestehende Haus- und Badeordnung bleibt aber trotzdem Grundlage für das unbeschwerte Badevergnügen. Aber auch die allgemeingültigen Verhaltensregeln, bedingt durch die Corona-Pandemie, sind an dieser Örtlichkeit einzuhalten. Das heißt, auch an der Badestelle gelten die bekannten Abstandsregeln, auf die die Badegäste eigenverantwortlich zu achten haben, erklärt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Sicherheitsdienst eingestellt

Die Toiletten vor Ort sind während des Kioskbetriebs durchgehend geöffnet. Ein Ansprechpartner ist vor Ort, der sich um die regelmäßige notwendige Reinigung kümmert. Hierfür leistet die Stadt auch einen finanziellen Beitrag. Leider habe allerdings die Erfahrung gezeigt, dass darüber hinausgehende Zeiten für die Öffnung der Toiletten sehr schnell zu unhaltbaren hygienischen Zuständen führen; offensichtlich sei eine zu hohe Anzahl von Menschen nicht in der Lage, ein öffentliches WC angemessen und unter Einhaltung sozialer Rücksichtnahme zu benutzen, so die Stadtverwaltung.

„Leider hat der corona-bedingte Lockdown offensichtlich bei charakterlich schwachen Menschen seine Spuren hinterlassen. Zunehmend müssen wir feststellen, dass normale Verhaltensregeln gegenüber dem Kioskpersonal aber auch gegenüber anderen Badegästen nicht beachtet werden. Diese Grenzüberschreitungen akzeptieren wir nicht“, so Klaus Muttach. Deshalb hat die Stadt ab sofort einen Sicherheitsdienst eingesetzt, der die Haus- und Badeordnung bei Bedarf auch durchsetzt und sich um die Einhaltung der Regeln kümmert. Bei Bedarf wird der Sicherheitsdienst Platzverweise aussprechen. „Wir wollen den Besuchen, die an einer geordneten öffentlichen Anlage interessiert sind und sich angemessen und korrekt verhalten ein entsprechendes Umfeld an der Badestelle am Achernsee bieten. Es ist bedauerlich, dass für die Bereitstellung eines kostenlosen Freizeitangebotes für die Region aufgrund des Verhaltens einiger Weniger solche Maßnahmen zulasten des Steuerzahlers erforderlich werden“, so der Acherner Rathauschef.

Hausordnung ist zu beachten

Die Hausordnung besagt unter anderem, dass keine Fahrräder mit auf das Gelände gebracht werden dürfen. Vor der Badestelle ist genügend Abstellfläche vorhanden. Auch Tiere dürfen nicht mit auf das Gelände genommen werden. Offenes Feuer und Grillen ist auf dem gesamten Gelände verboten. Besonders ist darauf hinzuweisen, dass das Füttern von Wasservögeln verboten ist. Dies führt zu einer hohen Populationsdichte der Tiere, einhergehend mit einer zusätzlichen Belastung der Wasserqualität und einer entsprechenden Verschmutzung des Geländes.

Das Mitbringen von Alkohol ist nicht erlaubt, der Konsum von alkoholischen Getränken, der am Kiosk erworben wurde, bleibt aber gestattet.

Für die Müllentsorgung stehen genügend Abfallbehälter auf der Wiese. Raucher werden dazu angehalten, Zigarettenkippen zu entsorgen und nicht auf dem Gelände zu hinterlassen. Für schuldhafte Verunreinigung behält sich die Stadtverwaltung vor, ein besonderes Reinigungsentgelt zu erheben.

Kontrollen werden verstärkt

Unabhängig von der Haus- und Badeordnung sieht die Stadtverwaltung die Notwendigkeit, wiederholt und ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass auch der Achernsee überwiegend steile Ufer aufweist, die bis zu Wassertiefen von rund 20 Meter abfallen. Teilweise ist das Wasser bereits wenige Meter vom Ufer entfernt mehr als fünf Meter tief. Im Falle eines Badeunfalls bestehen daher nur geringe Rettungschancen. Andererseits sind teilweise auch Flachwasserbereiche vorhanden, in denen das Einspringen kopfüber tödliche Verletzungen oder gravierende gesundheitliche Schäden zur Folge haben kann. Vor Ort wird durch eine entsprechende Beschilderung auf diese Gefahren hingewiesen.

Mit Nachdruck wirbt Klaus Muttach dafür, sich mit dem „gesundheitsfördernden und umweltfreundlichen Fortbewegungsmittel Fahrrad“ auf dem Weg zum Achernsee zu machen. Dieser sei von allen Richtungen auf sicheren Radwegen gut erreichbar. Für die Kraftfahrzeuge stehen ausgewiesene und gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Der Tagestarif beträgt zwei Euro. Um Gefährdungen durch nicht ordnungsgemäße Fahrzeuge zu vermeiden, werde die Stadtverwaltung verstärkt Kontrollen durchführen und Verstöße konsequent ahnden. „Wir wünschen uns für alle Besucher am Achernsee einen schönen und vergnüglichen Aufenthalt und werden uns mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dafür einsetzen, dass dieser nicht durch Störenfriede getrübt wird“, so Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen