Kindertageseinrichtung Sasbachried
Ausbau bei der Betreuung

Ortsvorsteher Christian Zorn, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Daniela Graf, Leiterin der Kindertageseinrichtung Sasbachried, in den neuen Räumlichkeiten.
  • Ortsvorsteher Christian Zorn, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Daniela Graf, Leiterin der Kindertageseinrichtung Sasbachried, in den neuen Räumlichkeiten.
  • Foto: Stadt Achern
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern-Sasbachried (st). „Wir freuen uns, dass wir die Betreuung in der Kindertageseinrichtung Sasbachried soweit ausbauen können, dass trotz gestiegener Nachfrage ausreichend Plätze zur Verfügung stehen“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteher Christian Zorn bei einem Vor-Ort-Termin in der Kindertageseinrichtung Sasbachried. Der ehemalige und jetzt leer stehende Raum des Jugendtreffs in Sasbachried wird deshalb künftig von der Kindertageseinrichtung Sasbachried genutzt.

Arbeiten bis Juli fertig

Hierfür wurde für die Verbindungstür der Türdurchbruch hergestellt. Außerdem wurde die im Raum des ehemaligen Jugendtreff vorhandene Theke zurückgebaut. Als nächstes werden Elektrikerarbeiten durch den Bauhof erledigt, danach erfolgen Schreinerarbeiten und das Aufbringen des Bodenbelages. Im Außenbereich werden das Zauntor versetzt und die Fenstervergitterung zurückgebaut. Der Abschluss der Arbeiten ist für Anfang Juli vorgesehen.

Jetzt ausreichend Plätze 

Mit diesen Umbaumaßnahmen kann im Stadtteil Sasbachried eine dritte Betreuungsgruppe eingerichtet werden. Die neue Gruppe wird als Kleinkindgruppe für Kinder bis zu drei Jahre mit Halbtagsbetreuung ebenso wie für Betreuung mit verlängerten Öffnungszeiten organisiert. Daneben wird eine altersgemischte Gruppe und eine reine Gruppe für über Dreijährige in neuen Kindergartenjahr verfügbar sein und es werden mit diesen baulichen Änderungen und der zusätzlichen dritten Gruppe sowohl für Regelbetreuung wie auf verlängerte flexible Regelbetreuung und verlängerte Öffnungszeiten für alle vorliegenden Anmeldungen ausreichend Plätze für das gesamte Kindergartenjahr bereitgehalten werden können.

Idee Bildungshaus wird gelebt

Die Leiterin der Kindertageseinrichtung, Daniela Graf, besprach dann mit Klaus Muttach und Christian Zorn die allgemeine pädagogische Arbeit. Die Kindertageseinrichtung in Sasbachried ist insofern eine Besonderheit, dass hier ein „Bildungshaus“ seit 2010 gelebt wird. Das Besondere an diesem deshalb auch zusätzlich geförderten „Konstrukt“ ist, dass zwischen Grundschule und Kindertageseinrichtung regelmäßig gegenseitige Treffen stattfinden, bei denen die Kinder und die Pädagogen sich gegenseitig kennen lernen und austauschen. Es entsteht so eine engere Verzahnung, was den Übergang von Kindertageseinrichtung zur Grundschule sehr nahtlos macht. Ziel ist es, den Kindern eine kontinuierliche und bruchlose Entwicklung ihrer Bildungsbiografie zu ermöglichen. „Weil dieses Projekt sehr erfolgreich läuft, werden wir am 12. Juli auch ein Bildungshaus-Fest feiern“, kündigte Daniela Graf an.

Kooperation mit REHA-Südwest

Die weitere Besonderheit ist die Kooperation mit der REHA-Südwest, die in der Kindertageseinrichtung eine Außengruppe mit acht behinderten Kindern betreibt. Die Kinder mit und ohne Beeinträchtigung besuchen sich gegenseitig, um miteinander zu spielen und zu lernen. Alle Kinder können an den unterschiedlichsten Bildungsangeboten teilnehmen. Um die Kinder mit Beeinträchtigung bestmöglich zu unterstützen, kommen regelmäßig zur individuellen Förderung verschiedene Therapeuten ins Haus. Die Kindertageseinrichtung profitiert von dem therapeutischen Angebot und so können auch Kindergartenkinder vor Ort eine Beratung der Beratungsstelle Offenburg und Therapien, wie zum Beispiel eine wöchentliche Logopädie, durch die Frühförderung Offenburg nutzen. Auch das Mittagessen für die Kinder in der Einrichtung der REHA-Südwest steht den Kindern der Kindertageseinrichtung zur Verfügung.

OB ist zufrieden

Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteher Christian Zorn zeigten sich zufrieden, dass in Sasbachried diese besondere städtische Kindertageseinrichtung möglich ist und mit dem Ausbau auch zusätzliche Betreuungsplätze entstehen.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.