Selbsttests mit Bescheinigung
Stadtverwaltung praktiziert neues Modell

Achern (st). Die Stadtverwaltung Achern hofft auf die Öffnung des Acherner Einzelhandels ab kommenden Montag zumindest über "Click & meet" und setzt bei den Test-Angeboten auf die Unterstützung durch die Acherner Betriebe. „Ein negativer Test bringt den Beschäftigten in den Unternehmen Sicherheit für ihre Gesundheit und schafft es, Infektionen schnell zu erkennen, er öffnet aber auch weiter die Tür zur Normalität. Mit einem negativen Testergebnis ist es möglich, Kunde im Einzelhandel beispielsweise bei "Click & meet" zu sein, auch wenn noch keine Impfung möglich war“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach.

Die Stadt Achern als Arbeitgeber biete ihren Bediensteten die Möglichkeit, sich selbst unter Beachtung des Vieraugenprinzips mit einem Kollegen flexibel zu testen. Konkret läuft das wie folgt ab: Es werden zwei Selbsttests je Woche durch die Stadt als Arbeitgeber den Beschäftigten zur Verfügung gestellt und nach negativem Testergebnis wird vom Vorgesetzten ein entsprechendes Zertifikat ausgegeben. Der Selbsttest findet im Vieraugenprinzip mit einem Kollegen statt, der die ordnungsgemäße Durchführung der Testung bestätigt. Wer bei der Selbsttestung unterstützen soll, entscheidet die jeweilige Testperson selbst. Die Schulung über die richtige Ausführung der Selbsttests erfolgt über eine Videoplattform. Oberbürgermeister Klaus Muttach hat alle Acherner Betriebe im Acherner Wirtschaftsclub und auch Achern aktiv mit der Bitte um Weitergabe der Information an den Acherner Einzelhandel angeschrieben. Mit dieser Testmethode können sehr viele Menschen in den Betrieben die Sicherheit am Arbeitsplatz erhöhen und gleichzeitig auch die Angebote des Einzelhandels nutzen, der diese Nachfrage dringend benötigt. Muttach vergisst in diesem Zusammenhang nicht, zu erwähnen, dass er sich im gleichen Atemzug den Besuch der Restaurants mit negativem Testergebnis dringend wünsche.

Gleichzeitig arbeitet die Stadtverwaltung mit Hochdruck daran, die Teststationen weiter auszubauen. Konkret sollte dies zeitnah mit einer weiteren Teststation auf dem Parkplatz beim Scheck-In und beim Deutschen Roten Kreuz in Fautenbach geschehen. Zwei weitere kommerzielle Testanbieter wollen ebenfalls in der Innenstadt ihre Teststationen ohne Anmeldung den Menschen zugänglich machen. „Achern testet und schafft damit die Voraussetzungen für den Besuch bei Einzelhandel und hoffentlich auch bald Gastronomie. Dem müssen dann auch Öffnungen in sicherem Rahmen mit Hygienekonzepten für Vereinstätigkeiten folgen", so Oberbürgermeister Klaus Muttach.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen