Red Hot – pure Leidenschaft am Rock auf der Bühne gelebt

Guten, ehrlichen und handgemachten Rock mit Freude zu präsentieren, das ist stets der Anspruch der Band Red Hot.
  • Guten, ehrlichen und handgemachten Rock mit Freude zu präsentieren, das ist stets der Anspruch der Band Red Hot.
  • Foto: Night Writer
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Red Hot entstammt der Classicrock-Formation Diamond Train, von der drei Musiker (Tom Niemetz, Daniel Novelli und Marco Braun) sich getrennt haben, um das eigene Projekt zu starten. Die
Band ging im März 2013 mit Gitarrist Joachim Gartner und Bassist Markus
Ernst an den Start. Seither vermehren sich die Auftrittsangebote für die
Jungs aus dem Raum Bühl auch in der Ortenau stetig.

„Es macht sehr viel Freude, die eigene Leidenschaft am Rock live auf der Bühne
ausleben zu können und damit das Publikum zu begeistern. Der Anspruch,
bekannte Rockklassiker nicht einfach nur runter zu spielen, sondern
möglichst originalgetreu zu interpretieren, ist nicht nur eine ständige
Herausforderung, sondern spornt dazu an, immer wieder 200 Prozent zu
geben“, so Tom Niemetz.

2009 durften Tom Niemetz, Daniel Novelli und Marco Braun (damals noch in der Formation Diamond Train) als Vorband der Rocktitanen Uriah Heep und Sweet im Rahmen der „Legends of
Rock“-Veranstaltungsreihe in der Appenweierer Schwarzwaldhalle spielen.

2013 gewann Red Hot den „Adventsrock Song Contest“ im Musikclub „Kneiple“ in
Bühl, bei dem vier Bands gegeneinander antraten, um einen
Weihnachtssong in eigenem Stil zu präsentieren. Red Hot bastelte damals
eine Version vom bekannten Weihnachtslied „Lasst uns froh und munter
sein“ mit der Sounduntermalung von Rammsteins „Sonne“. Der Song gewann
dann den Contest deutlich.

Autor: st

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen