Mittlerer Schwarzwald hält die Gästezahlen
Ferienregion wird aus einer Hand vermarktet

Die Vertreter der Tourismuseinrichtungen, die sich in der Ferienregion Mittlerer Schwarzwald zusammengeschlossen haben, ziehen die Bilanz des Jahres 2018.
  • Die Vertreter der Tourismuseinrichtungen, die sich in der Ferienregion Mittlerer Schwarzwald zusammengeschlossen haben, ziehen die Bilanz des Jahres 2018.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christina Großheim

Gengenbach (gro). Vor zwei Jahren haben sich die Stadt Gengenbach sowie die Gemeinden Berghaupten, Biberach, Nordrach, Zell am Harmersbach und Oberharmersbach zur Ferienlandschaft Mittlerer Schwarzwald Gengenbach Harmersbachtal zusammengeschlossen. "Wir haben eine Marketingplattform geschaffen, um die Kräfte zu bündeln", erinnerte Geschäftsführer Lothar Kimmig noch einmal an das Ziel. Dabei sollen nicht nur Urlauber für die Region gewonnen werden, sie sollen auch mit Informationen über die Region während des Aufenthalts versorgt werden und schließlich den Mittleren Schwarzwald als Reiseziel weiterempfehlen.

Die Zahl der Ankünfte ist im Jahr 2018 leicht auf 120.143 angestiegen. Dabei konnte die Stadt Gengenbach den Mammutanteil mit 48.938 Ankünften verbuchen. Ein Anstieg konnte in allen Gemeinde erzielt werden. Einziger Ausreißer ist Nordrach, dort wurde ein bettenstarkes Hotel geschlossen, was sich auf das Ergebnis auswirkt. Nahezu unverändert, aber durch das Geschehen in Nordrach bedingt, ist die Zahl der Übernachtungen leicht auf 552.709 gesunken.

Baden-Württemberger mögen den Schwarzwald

Die meisten Urlauber aus Deutschland stammen aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen, aber auch Gäste aus Bayern, Hessen oder Rheinland-Pfalz schätzen den Schwarzwald. Erholungssuchende aus der Schweiz machen besonders häufig Station in Gengenbach, während die Gäste aus Frankreich das Ranking in Oberharmersbach, Biberach und Nordrach anführen. Weitere wichtige Länder, aus denen die Urlauber stammen, sind die Beneluxstaaten, Spanien, Großbritannien, Polen und Österreich.

Neue Veranstaltungsreihen

Gut angenommen wurden die beiden Veranstaltungsreihen Blasmusik- und Wanderwochen sowie die Museums-Wochen, die 2018 das erste Mal stattfanden. Sie werden 2019 um eine kulinarische Landpartie zu den regionalen Erzeugerbetrieben vom 3. bis 6. Oktober ergänzt. Weitere Projekte, die dieses Jahr in Angriff genommen werden sollen: Es soll ein neuer Wanderflyer Mittlerer Schwarzwald entstehen und das Netz der Mountain-Bike-Routen soll überarbeitet und durch E-Bike-Touren ergänzt werden. Außerdem wird in Kürze eine neue Broschüre mit Erlebnis-Tipps erscheinen, die den Gästen, aber auch vielleicht so manchem Einheimischen die Vielfalt der Region näherbringen soll.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.