Bürgerinfo am Dienstag
Bahn informiert zur Strecke Kehl bis Neumühl

Einer Knackpunkte auf der Strecke: der Bahnübergang in Kork, der allerdings erst in einem späteren Planungsabschnitt überplant wird
  • Einer Knackpunkte auf der Strecke: der Bahnübergang in Kork, der allerdings erst in einem späteren Planungsabschnitt überplant wird
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st).Nach dem Ausbau der Schienenstrecke von der Rheinbrücke bis zum Bahnhof Kehl soll nun die östliche Seite des Bahnhofs ausgebaut werden. Um die Ergebnisse der Vorplanung - Ideen und Varianten für den Planfeststellungsabschnitt Kehl Bahnhof bis Neumühl - vorzustellen, veranstaltet die Deutsche Bahn am Dienstag, 12. März, um 18.30 Uhr eine Bürgerinformationsveranstaltung in der Stadthalle in Kehl.

Dabei gibt das Projektteam einen Überblick über das Gesamtvorhaben und stellt die geplanten Maßnahmen im Bereich Kehl vor.

Die Ausbaumaßnahmen auf der Strecke zwischen Kehl und Appenweier steht im Zusammenhang mit der geplanten Schnellfahrverbindung Paris–Ostfrankreich–Südwestdeutschland (POS). Der erste der fünf Planfeststellungsabschnitte westlich des Bahnhofs Kehl wurde bereits im Jahr 2011 realisiert.

Die Ostseite des Bahnhofs Kehl ist einer von vier weiteren Planfeststellungsabschnitten. Zu den wichtigsten Baumaßnahmen gehört die Anpassung mehrerer Brücken und die Ausrüstung der Strecke mit dem modernen elektronisch gesteuerten Signalsystem ETCS.

Auf der rund 14 Kilometer langen Gesamtstrecke zwischen Kehl und Appenweier soll zukünftig eine Geschwindigkeit von 160 Stundenkilometern erreicht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen