Umgestaltung der Mediathek
Bilderbuchecke wird zur Unterwasserwelt

Neue Möbel für die Mediathek: In dem neuen Regal können die Zeitschriften ansprechender präsentiert werden.
  • Neue Möbel für die Mediathek: In dem neuen Regal können die Zeitschriften ansprechender präsentiert werden.
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Sperrige Pakete und ein großer Umzugswagen haben in der vergangenen Woche die Umgestaltung der Kehler Mediathek eingeläutet. Bis Ende des Jahres soll dort neben dem Eingangsbereich im Erdgeschoss auch der komplette erste Stock sukzessiv mit neuen Möbeln ausgestattet werden. Den Anfang machen neue Regale, eine Garderobe und Schließfächer, in denen die Gäste der Mediathek ihre Taschen und Mitbringsel sicher verstauen können.

„Mit den neuen Möbeln wirkt der Eingangsbereich viel einladender“, freut sich Mediatheksleiter Hannes Britz. Auch die Zeitschriften, die Kinder- und Erwachsenensachbücher sowie die Jugendbücher könnten in den bunten Regalen ansprechender präsentiert werden.

„Als nächstes konzentrieren wir uns aufs Obergeschoss“, kündigt Mediatheksleiterin Fabiane Luz an. Dort würden im Laufe des Jahres alle Regale ausgetauscht – vor allem für die kleinsten Mediatheksgäste, wie sie betont: „Die Regale sind für Kinder viel zu hoch, deswegen wollen wir sie im Kinderbereich durch niedrigere Exemplare ersetzen.“ Dazu solle eine Sitzecke mit einem großen Vorlesesessel und kleinen Sitzhockern eingerichtet werden, wo die Kinder in Ruhe schmökern könnten.

„Außerdem wollen wir die Bilderbuchecke in eine Unterwasserwelt umgestalten, in der die Kleinen quasi in die Welt der Bücher eintauchen können“, ergänzt Fabiane Luz. Aber auch ältere Gäste der Mediathek könnten sich bis Ende des Jahres über neue Möbel freuen, denn der Lese- und Arbeitsraum werde mit neuen Stühlen und Tischen ausgestattet.

„Wir wollen, dass sich die Gäste hier wohlfühlen“, betont Hannes Britz. Darum sollen auch die drei Sachbuchräume im Obergeschoss ansprechender gestaltet werden. „Jeder Raum bekommt seinen eigenen Charakter und eine thematisch passende Einrichtung“, erzählt Fabiane Luz. So könnten sich die beiden Mediatheksleiter beispielsweise vorstellen, einen Raum ganz dem Thema Natur zu widmen – mit Naturmotiven an den Wänden und Baumstämmen als Sitzgelegenheiten. Auch ein Raum der sich mit dem Thema Technik beschäftige sei denkbar, aber: „Noch ist nichts in Stein gemeißelt, wir befinden uns derzeit in der Planungsphase“, betont Fabiane Luz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen