Was sich jetzt ändert
Neuer Stadtbus in Kehl

Sekt im Stadtbus: Angestoßen haben (v. l.): Baubürgermeister Harald Krapp, Mischa Sydow von der SWEG, Andreas Müller, Bereichsleiter Nahverkehr bei den Technischen Diensten Kehl, Busfahrer Lutz Köbke, Sina Vogt von der Kehl Marketing, Busfahrer Olivier Matthis und Fiona Härtel, Geschäftsführerin Kehl Marketing
  • Sekt im Stadtbus: Angestoßen haben (v. l.): Baubürgermeister Harald Krapp, Mischa Sydow von der SWEG, Andreas Müller, Bereichsleiter Nahverkehr bei den Technischen Diensten Kehl, Busfahrer Lutz Köbke, Sina Vogt von der Kehl Marketing, Busfahrer Olivier Matthis und Fiona Härtel, Geschäftsführerin Kehl Marketing
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Daniela Santo

Kehl (st). Mit dem Fahrplanwechsel hat das neue Kehler Stadtbussystem am Sonntag seinen Betrieb aufgenommen: Für die Fahrgäste bringt es über die zusätzlichen Verbindungen hinaus eine ganze Reihe von positiven Veränderungen.

Zur Feier des Tages hat Baubürgermeister Harald Krapp am Sonntagmorgen eine Art Jungfernfahrt mit Bus im Kehler Design initiiert: Zusammen mit Fiona Härtel, als Geschäftsführerin der Kehl Marketing fürs Busmarketing verantwortlich, Andreas Müller, dem Bereichsleiter Nahverkehr bei den Technischen Diensten Kehl, und Sina Vogt, bei der Kehl Marketing zuständig fürs Busmarketing, und Mischa Sydow, Betriebsleiter der SWEG in Offenburg und Kehl, fuhren sie vom Bus-Rendezvous am Rathaus nach Bodersweier, wo sie von Ortsvorsteher Manfred Kropp empfangen wurden.

„Ich bin froh, dass wir jetzt starten konnten“, sagte Fiona Härtel, die sich seit mehreren Monaten intensiv mit der Werbung für das erste Stadtbussystem in Kehl beschäftigt hat. „Jetzt ist es an den Menschen, den Bus anzunehmen.“ Das Bussystem müsse sich jetzt einspielen, erklärte Harald Krapp; mit Sicherheit werde es am Anfang noch Kinderkrankheiten geben. Daher sei die Stadt den Nutzern „für konstruktive Kritik“ jederzeit dankbar. Wer Anregungen vorbringen möchte, kann dies beispielsweise über die städtische Facebook-Seite Bus trifft Tram (@tramnachkehl) tun.

Vier neue Busse hat die SWEG angeschafft, zwei sind bereits mit dem neuen Design mit Stadtsilhouette und dem Slogan „Bus trifft Tram“ beklebt, zwei weitere werden noch geliefert. Dann werden auch sie mit Folien beklebt – „ab Freitag sind sie im Einsatz“, sagt Mischa Sydow. Zehn zusätzliche Busfahrer hat die SWEG für den Standort Kehl aufgrund des neuen Stadtbussystems eingestellt. Die RVS Südwestbus ist mit einem Kehl-Bus im Stadtgebiet unterwegs.

Fünf Stadtbuslinien

Die fünf Stadtbuslinien – K1 bis K5 – verbinden die Ortschaften mit der Kernstadt und untereinander. In den Hauptverkehrszeiten fahren sie nach einem festen Taktfahrplan und treffen am Bus-Rendezvous am Rathaus zusammen, so dass das Umsteigen erleichtert wird. Die neuen K-Linien sind mit den Regionalbuslinien so verknüpft, dass sich das Fahrtenangebot für die Bewohner der Gesamtstadt gegenüber dem bisherigen System vervielfacht hat. Umsteigen kann man am Rathaus auch in die Tram nach Straßburg. Vor allem an Freitagen und Samstagen sind die Fahrzeiten von Bussen und Anruf-Linien-Taxi bis in die Nacht an die Fahrzeiten der Tram angepasst – damit auch Spätheimkehrer aus Straßburg mit dem öffentlichen Nahverkehr sicher nach Hause kommen.

Busfahrpläne und Busfahrkarten

Die neuen Busfahrpläne können online eingesehen werden oder liegen in gedruckter Form an der Infothek im Rathaus aus; es gibt sie in der Tourist-Information sowie in den Ortsverwaltungen. Busfahrkarten sind am grünen Automaten am Bus-Rendezvous oder an den Tram-Haltestellen Kehl Bahnhof und Hochschule/Läger erhältlich, im Bus beim Busfahrer, an der Infothek im Rathaus oder auch in der Tourist-Information in der Rheinstraße 77. Mit allen TGO-Tickets kann auch die Tram in Kehl genutzt werden. Grenzüberschreitend gelten in der Tramlinie D TGO-Zeitkarten mit Start und Ziel in den Zonen 20 und/oder 21; Voraussetzung ist, dass deren Inhaber im Ortenaukreis wohnen.

Fahrpreise

Die Fahrpreise können über den Tarif-Check der TGO unter www.ortenaulinie.de/tarifcheck ermittelt werden. Die Anzahl der durchfahrenen TGO-Zonen ergibt die passende Preisstufe. Gibt es im Tarifzonenplan mehrere eingezeichnete Fahrtmöglichkeiten in direkter Richtung des Fahrtziels, zählt die kürzeste Verbindung.

Anruf-Linien-Taxi

Neu eingeführt wurden nicht nur die fünf neuen Stadtbuslinien K1 bis K5, sondern auch das Anruf-Linien-Taxi (ALT), das in den sogenannten Schwachverkehrszeiten – also außerhalb des Berufs- und des Schülerverkehrs – von Montag bis Donnerstag ab 20 Uhr und bis 1 Uhr nachts fährt. Die Anruf-Linien-Taxen, die in den Fahrplänen mit einem Telefon gekennzeichnet sind, sind auf den Busrouten durch die Stadt unterwegs und fahren die Haltestellen auch bei geringer Nachfrage an. Der einzige Unterschied zu den gewöhnlichen Bussen besteht darin, dass das Taxi spätestens 30 Minuten vor der regulären Abfahrtszeit telefonisch unter 07851/884848 verbindlich geordert werden muss, damit es die Route bedient. Besonders praktisch: Wer das ALT an mehreren Tagen hintereinander nutzen möchte, kann das auch gebündelt mitteilen. Das ALT ist nicht zwangsläufig ein klassisches Taxi, sondern kann – je nachdem, wie viele Menschen es nutzen möchten, ebenso ein Kleinbus sein. Genutzt wird das ALT mit dem normalen Busticket – einen speziellen Fahrpreis gibt es also nicht, es gilt das reguläre TGO-Fahrkartensortiment.

Das Anruf-Sammel-Taxi

Das Anruf-Sammel-Taxi (AST) ergänzt das System aus Stadtbus und Anruf-Linien-Taxi und fährt in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag in der Zeit von 1 bis 3 Uhr.
Hier erfolgt der Einstieg wie beim ALT an jeder Bushaltestelle in der Kernstadt Kehl und den Ortschaften, die Fahrgäste können aber an jeder beliebigen Adresse im Stadtgebiet aussteigen. Der Fahrpreis pro Person beträgt vier Euro; das TGO-Ticketsortiment gilt nicht. Auch das AST muss spätestens 30 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit telefonisch unter 07851/4005 verbindlich vorbestellt werden.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.