504 Personen getestet
Steigende Nachfrage nach kostenlosen Schnelltests

Kehl (st). Die Nachfrage nach kostenlosen im städtischen Corona-Schnelltestzentrum der Stadt steigt: 95 Personen haben sich allein am vergangenen Donnerstagnachmittag von den geschulten Kräften der Feuerwehr und des DRK in der Stadthalle testen lassen. Die ersten Testwilligen warteten bereits vor Öffnung vor dem Eingang zum oberen Foyer.

Kapazität noch nicht ausgelastet

Auch mit 95 Tests innerhalb von drei Stunden sei die Kapazität noch nicht ausgelastet gewesen, konnte der stellvertretende Feuerwehrkommandant Roland Walter feststellen. Kostenlos testen lassen, können sich alle Kehler - Personalausweis mitbringen - sowie Menschen, die in Kehl ihren Arbeitsplatz haben - Arbeitgeberbescheinigung mitbringen.

Insgesamt wurden seit der Eröffnung des Testzentrums am 18. Februar 504 Menschen getestet. Zwei der Schnelltests erbrachten ein positives Ergebnis; ein weiterer Test war fälschlicherweise positiv. Die Trefferquote der von der Stadt verwendeten der Antigen-Tests liegt bei mehr als 90 Prozent.

An drei Tagen geöffnet

Das städtische Testzentrum ist an drei Tagen in der Woche geöffnet: montags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; bei größerem Andrang können Wartezeiten entstehen. Sollte sich der Testbedarf deutlich erhöhen, ist eine Ausweitung der Öffnungszeiten möglich.

Am Freitag, 5. März, hat auch in Willstätt ein kommunales Testzentrum seinen Betrieb aufgenommen. Die Kehler Feuerwehr stand hier ebenso beratend zur Seite wie beim Aufbau von Testzentren in großen Kehler Unternehmen – bei den Badischen Stahlwerken beispielsweise.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen