Neuer Hafendirekor in Kehl
Volker Molz übernimmt von Uwe Köhn

Volker Molz

Kehl (st). Der Geschäftsführer von Rhenus Port Logistics Rhein Neckar, Volker Molz, übernimmt zum 1. Januar 2021 die Geschäftsführung der Hafenverwaltung Kehl. Damit folgt er Uwe Köhn, der ebenfalls zum Jahreswechsel die Nachfolge des Mannheimer Hafendirektors Roland Hörner antreten wird.

Uwe Köhn wechselt nach Mannheim

„Mit Volker Molz konnte der Verwaltungsrat der Hafenverwaltung Kehl einen erfahrenen Logistikfachmann für den Kehler Rheinhafen gewinnen. Damit sind die Weichen für eine Fortsetzung der erfolgreichen Entwicklung des trimodalen Güterverkehrszentrums am Oberrhein gestellt,“ betonte der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Prof. Dr. Markus Müller. „Die Binnenhäfen bieten hervorragende Möglichkeiten zum Verkehrsträgerwechsel. Damit spielen sie neben ihrer Funktion als Initiatoren von Wertschöpfung und Arbeitsplätzen auch eine wichtige Rolle bei der Verkehrswende und dem Einsatz klimafreundlicher Transportmittel.“

4.500 Arbeitsplätze

Die Hafenverwaltung Kehl ist ein Unternehmen des Landes Baden-Württemberg zur Verwaltung, Unterhaltung und Verbesserung des Rheinhafens Kehl. Auf einer Fläche von 320 Hektar wird die industrielle Wertschöpfung großer Unternehmen im süd- und mittelbadischen Raum mit dem logistischen Anforderungsprofil an modernste Infrastruktur für alle Verkehrsträger an der Rheinschiene und am Tor zu Frankreich und Südeuropa verknüpft. Rund 110 Unternehmen, darunter Stahl- und Drahtwerke, Papiererzeugung, Fahrzeug- und Maschinenbauer mit Weltruf haben hier ihren Sitz. Gewerbebetriebe, Logistiker und weitere Dienstleister ergänzen die Firmenvielfalt und sorgen im Rheinhafen Kehl für rund 4.500 Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Die Hafenverwaltung bewirtschaftet mit 70 Mitarbeitern den nach wasserseitigem Umschlag zu den größten zehn öffentlichen Binnenhäfen Deutschlands zählenden Rheinhafen. Sie sorgt für eine reibungslos funktionierende Infrastruktur mit drei Hafenbecken, 42 Kilometern Gleisen, 12 Kilometern Uferlänge sowie 16 Kilometern Straßen und verpachtet die landeseigenen Grundstücke. 2019 wurden im Kehler Hafen wasserseitig 4.284.108 Tonnen und bahnseitig 2.337.887 Tonnen Güter umgeschlagen.

Darüber hinaus ist die Hafenverwaltung Kehl auch selbst operativ mit einem eigenen Umschlagbetrieb tätig. Sie verfügt über ein 100.000 Quadratmeter großes Freilager direkt an den Hafenbecken und am Gleis, vier große Kranbrücken sowie drei schnelle Mobilkrananlagen und ist damit Spezialist für das Handling von Massengütern und Containern. Mit moderner Ausstattung in drei Lagerhallen ist sie ein kompetenter Partner bei Umschlag und Lagerhaltung.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen