Schaukel statt Schule
10-Jähriger wird als vermisst gemeldet

Kehl. Einen schnellen Fahndungserfolg konnten die Beamten des Polizeireviers Kehl am Donnerstag verbuchen.

Nachdem ein 10-jähriger Junge am Morgen nicht in der Schule erschienen war, wurde dessen Mutter über das Rektorat darüber in Kenntnis gesetzt. Nach der eigenen Suche durch die besorgte Mutter und ihren Bekannten im Stadtgebiet Kehl, wandte sie sich hilfesuchend gegen 12 Uhr an die Kehler Ordnungshüter.

Just als diese alle Daten, samt Personenbeschreibung und einem Foto, für die sofortige Fahndung aufnahmen, ließ ein Beamter seinen Blick kurz aus dem Fenster schweifen: Auf dem Spielplatz zwischen Rathaus und dem Polizeirevier erblickte er den Jungen schaukelnd seine Zeit vertreibend. Der Junge konnte so nach einer rekordverdächtig schnellen Fahndung seiner Mutter übergeben werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen