Mit roter Ampel fing Unheil an
Flucht vor der Polizei endet mit Unfall

Eine Hauswand in Bodersweier war Endstation.

Kehl (st). Die Flucht vor der Polizei endete am frühen Donnerstagmorgen für einen 24-Jährigen mit einem Unfall, Verletzungen und einem Strafverfahren.

Gegen 3.20 Uhr wartete eine Streife des Polizeireviers Kehl an einer roten Ampel an der Lägerkreuzung, als der Mann mit seinem Auto gerade aus an ihnen vorbeifuhr. Als die Streife die Verfolgung aufnahm, beschleunigte der Mann seinen Wagen und fuhr weiter über die L75 und mit einer Geschwindigkeit weit jenseits der 100 Stundenkilometer im weiteren Verlauf nach Bodersweier.

In einer Kurve der Ortsdurchfahrt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hausmauer und einen Laternenmasten. Dabei wurden alle drei Insassen leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab eine Berauschung von rund 2,2 Promille. Ob der Griff ins Lenkrad durch den ebenfalls stark alkoholisierten Beifahrer, der damit die Flucht offenbar beenden wollte, schließlich zum Unfall führte, ist Gegenstand der weiteren Unfallermittlungen.

Beide mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Führerschein des 24-Jährigen wurde beschlagnahmt. An Haus, Laterne und Auto entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro. Drei Fahrzeugbesatzungen der Feuerwehr Kehl, ein Abschleppdienst und eine Firma zur Fahrbahnreinigung kümmerten sich um den durch den Unfall entstandenen Sachschaden und ausgetretenen Kraftstoff.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.