FUSSBALL: Kehler FV – FC Waldkirch 1:2
Die Offensive bleibt das Kehler Sorgenkind

Der Kehler FV (grünes Trikot) verlor gestern im Rheinstadion gegen den FC Waldkirch mit 1:2.
  • Der Kehler FV (grünes Trikot) verlor gestern im Rheinstadion gegen den FC Waldkirch mit 1:2.
  • Foto: fis
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Kehl (fis). Der Kehler FV ist weiter auf Tiefgang. Im heimischen Rheinstadion gab es gegen den stark abstiegsbedrohten FC Waldkirch eine bittere 1:2-Heimniederlage. In einer über weite Strecken trägen Partie mangelte es den Hausherren an Ideen. Wie schon in den Spielen zuvor, blieb der Kehler FV auch gegen Kellerkind FC Waldkirch in der Offensive vieles schuldig. Bereits nach 17 Minuten nahm Gästespieler Joel-Niklas Schützler Maß und zirkelte einen direkt getretenen Freistoß in die Kehler Maschen zum 1:0. Danach auf beiden Seiten viel Ballgeschiebe – ohne den richtigen Raumgewinn. Die Hausherren zwar bemüht, aber es fehlte der Pfeffer in der Partie. Kevin Sax hatte dabei noch die beste Chance als er im Strafraum aus halbrechter Position das Leder übers Gebälk drosch.
Nach dem Seitenwechsel kaum Besserung im Spiel des KFV. Es blieb eine fade Partie. In der 60. Minute überlief Sandro Rautenberg die komplette Kehler Abwehr und ließ auch Daniel Künstle im Tor der Grenzstädter beim 2:0 keine Chance. Kehl versuchte nun alles und kam in der 80. Minute durch Kevin Sax zum Anschlusstreffer. Jetzt machten die Hausherren nochmals Betrieb. Waldkirch drosch das Leder nur noch nach vorne. Kehl drückte und der Ausgleich lag in der Schlussphase noch in der Luft – wollte aber nicht mehr gelingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen