FUSSBALL-VERBANDSLIGA: Kehler FV – SV Endingen 3:1
KFV feierte mit einem Sieg versöhnlichen Abschluss

Kehls Kevin Sax (weißes Trikot) wird unsanft gebremst.
  • Kehls Kevin Sax (weißes Trikot) wird unsanft gebremst.
  • Foto: fis
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Kehl (fis). Der Kehler FV feierte am Freitagabend im heimischen Rheinstadion mit Interimscoach Bora Markovic beim 3:1-Sieg zum Saisonfinale gegen den SV Endingen einen versöhnlichen Saisonabschluss. Es war der zweite Sieg unter Markovic, der den Grün-Weißen nach Wochen der Tristesse wieder frischen Wind einhauchte. Eine Woche zuvor brachten die "Grenzstädter" im Derby beim SC Lahr den Klassenerhalt in trockene Tücher. Im Heimspiel gegen den SV Endingen forderte Markovic nochmals volle Konzentration. "Wir wollen den Sieg in Lahr bestätigen", so die Vorgabe des Serben.

Und seine Jungs machten in den ersten 45 Minuten mächtig Betrieb. Nach neun Minuten tankte sich David Assenmacher auf der linken Außenbahn durch, passte in die Mitte und Routinier Stefan Laifer drückte das Leder zur Führung über die Linie. Vier Minuten später war wieder Assenmacher beteiligt. Einen Zuckerpass veredelte der künftige Schutterwälder David Göser zum 2:0. Endingen blieb blass. Nach dem Wechsel wurden die Gäste agiler. Allerdings ließ Kehl die Zügel etwas schleifen. In der 51. Minute verkürzte Gästekapitän Jonas Pies aus dem Hinterhalt zum 2:1. Doch vier Minuten später stellte der Neu-Niederschopfheimer Felix Weingart mit dem entscheidenden 3:1 den alten Abstand endgültig wieder her.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen