Neuzugang beim Kehler FV
Rückkehrer Rico Maier

Rico Maier (Mitte) mit dem KFV-Vorständen Timo Allgeier und Dieter Kiefer

Kehl (st). Eine wichtige Personalie in der Kaderplanung des Kehler FV für die neue Saison 2019/20 konnte diese Woche fix gemacht werden: Rico Maier kehrt nach seinem studienbedingten Weggang im Dezember 2014 zum KFV zurück.

Er wird im kommenden Sommer sein Masterstudium in Wirtschaftspädagogik in Mannheim abschließen und möchte danach wieder in seiner Ortenauer Heimat Fußball spielen. Derzeit steht er noch in Diensten des Nordbaden-Verbandsligisten TSV Wieblingen; zuvor war er beim VfR Mannheim aktiv.
 
Zwischen 2011 und Dezember 2014 trug Rico Maier schon einmal das grün-weiße Trikot des KFV- damals unter Trainer Bora Markovic in der Oberliga Baden-Württemberg.

Mit Rico Maier gelang es dem KFV einen absoluten Wunschspieler zu verpflichten. Marketing-Chef Timo Allgeier: „Der gelernte Abwehrspieler stand bei uns ganz oben auf der Liste. Ganz einfach war es jedoch nicht, Rico zu uns zurückzuholen. Er hatte natürlich auch weitere lukrative Angebote. Rico Maier hat sich für den KFV entschieden, weil den erfolgsorientierten jungen Mann im besten Fußballeralter von 26 Jahren die neugeschaffenen Strukturen und die Richtung, die der Verein in Zukunft einschlagen möchte, überzeugt haben."
 
Rico Maier: „ Ich will mitverantwortlich sein, diese sportliche Zukunft des KFV so erfolgreich wie möglich zu gestalten“. Darüber hinaus ist er dem KFV, insbesondere seinem ehemaligen Trainer Bora Markovic, auch heute noch sehr dankbar, dass er ihn als „18-jährigen Bub zu einem gestandenen Oberligaspieler hat reifen lassen“.

Hinzu kommt, dass er sich auf das Wiedersehen mit bekannten Gesichtern, wie Neu-Trainer Frank Berger und natürlich einige ehemalige Mitspielern aus Oberligazeiten riesig freut.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen