Villa Jamm Artists
Aufführungen, Workshops und Ausstellungen in Lahr

Die Villa Jamm wird wieder zu einer Produktions- und Begegnungsstätte der Künste.
  • Die Villa Jamm wird wieder zu einer Produktions- und Begegnungsstätte der Künste.
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Die Villa Jamm im Lahrer Stadtpark, 2021 aus dem Dornröschenschlaf erwacht, verwandelt sich auch dieses Jahr in eine Produktions- und Begegnungsstätte der Künste: Bis in den Oktober 2022 hinein werkeln, proben, tanzen und musizieren dort im monatlichen Wechsel regionale und überregionale Künstler aus unterschiedlichen Sparten.

Vielfalt und Internationalität

Kennzeichen des Residenzprogramms sind erneut dessen Vielfalt, Internationalität und schiere Fülle, wobei die je einmonatigen Aufenthalte der Villa Jamm Artists auch Impulse für einen nachhaltigeren, klimafreundlicheren Festivalbetrieb geben sollen. Insgesamt 163 Künstler sind an den 17 Produktionen, fünf Vernissagen und 49 Workshops beteiligt. Zu den Highlights zählen die große Skulpturenausstellung „Pura Vida – Freiheit und Unabhängigkeit“ in Kooperation mit der Lahrer Partnerstadt Alajuela in Costa Rica, Otto Nicolais Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ mit den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Dirigent Michael Güttler, die filmisch-szenische Werkschau „THE MAKING OFF ICH“ der Theaterkünstlerinnen Gesine Danckwart und Sabrina Zwach oder das iranische Tanzprojekt „Die Melodie des Fadens“ mit der Sängerin Kimia Salahshouri und dem Tänzer Mostafa Shabkhan. „Besonders freue ich mich auch persönlich darüber, dass der Dichter José Oliver für das Residenzprogramm gewonnen werden konnte“, so Erster Bürgermeister Guido Schöneboom.

Das Festivalformat der Stadt Lahr hat sich der persönlichen Begegnung zwischen der Stadtgesellschaft und den eingeladenen Kunstschaffenden aller Sparten verschrieben. Für jeweils vier Wochen leben und produzieren sie in Lahr – mit der Villa Jamm als Künstlerresidenz im wahrsten Sinne des Wortes. Die historische Villa als Atelier, Ausstellungsraum und Studio eröffnet ihnen den Freiraum, um in diesem Monat Projekte zu entwickeln und zu präsentieren: in großem Stil, mit hoher Reichweite und betont interdisziplinär. Die Formate reichen von Open-Air-Aufführungen und Ausstellungen über Pop-up-Events und partizipative Aktionen in der Stadt bis hin zu einem umfangreichen Workshop-Angebot, wie es schon 2021 von allen Generationen genutzt wurde – von Kita-Kindern bis zu älteren Menschen in Alten- und Pflegeheimen.

Künstler hautnah erleben

„Das Projekt Villa Jamm Artists ist ein wertvoller Impuls des Kulturamts Lahr und seiner Leiterin Cornelia Lanz, die professionelle Künstlerebene der Region und von außerhalb mit der Bevölkerung unseres Raums in fruchtbaren Kontakt zu bringen. In diesen Monaten wird es keinerlei ‚elitäre Rampeneitelkeit‘ in der Villa geben, sondern die vielen Künstlerinnen und Künstler sind hautnah zu erleben und ermuntern und motivieren zum Mitmachen“, sagt Hermann Feist, der gemeinsam mit Annika Stumpp die Projektleitung innehat: „Das zeigt sich schon in der etwas morbiden Verfassung der Villa, die eben nicht auf Hochglanz poliert, sondern sehr ‚naturbelassen‘ und damit geeignet zum Werkeln in ihr ist. Welch geniale Chance, gefördert durch Sponsorenmittel und die Stadt Lahr!"

Sponsoren und Förderer

Villa Jamm Artists ist ein Programm des Kulturamts Lahr. „Mein herzlicher Dank gilt dem großen Engagement des Kulturamtteams, aber auch allen Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Fachabteilungen der Stadtverwaltung, ohne deren Zutun ein so umfangreiches Projekt nicht realisierbar wäre“, betont Schöneboom.

Ebenso von Bedeutung ist die großzügige Unterstützung der Sponsoren und Förderer: Fonds Darstellende Künste, Programm „FreiRäume“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, Sparkasse Offenburg/Ortenau, Andreas und Ute Kohm Stiftung, Schünemann Stiftung, Schöffel Stiftung, TRI AG, EDEKA Kohler, Therme Böblingen.

Aktuelle Informationen sind jeweils über das Kulturbüro, Telefon 07821/950-210 zu erfragen oder der Website des Kulturamts www.kultur.lahr.de zu entnehmen. Das Gesamtprogramm „Villa Jamm Artists“ mit Ausstellungen und Workshops ist in einer 60-seitigen Programmbroschüre erschienen, die im Kulturbüro und auf www.kultur.lahr.de erhältlich ist.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.