Familie, Beruf, Kunst
„Botschaft der Frauen“ in der Villa Jamm

Rebecca Egeling
  • Rebecca Egeling
  • Foto: Joachim Manuel Riederer
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Im Juli wird im Rahmen der Villa Jamm Artists eine „Botschaft der Frauen“ eingerichtet. Initiatorin ist Rebecca Egeling, Künstlerin und Mutter eines viermonatigen Säuglings. Ihr Ziel ist es, Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie im künstlerischen Handlungsfeld zu erforschen: Die "Botschaft der Frauen" ist eine temporäre diplomatische Vertretung im Park der Stadt Lahr und ein Angebot für Frauen, die ihre Stimme erheben und gehört werden wollen, um gesellschaftliche Relevanz und Beteiligung zu erzeugen.

Chancengleichheit

Frauen aus Lahr und Umgebung sind dazu aufgerufen, von ihren Erfahrungen mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu berichten: Kaum schwanger und der befristete Vertrag wurde nicht verlängert? Nach der Elternzeit hat sich das Stellenprofil verändert? Ein Kita-Platz steht aktuell nicht zur Verfügung? Nach reduzierter Arbeitszeit wird man als Teilzeitkraft nicht mehr für voll genommen? Oder, im umgekehrten Fall: Funktioniert doch alles besser als erwartet? Zeigt der Arbeitgeber Entgegenkommen, etwa mit flexiblen Arbeitszeiten? Hat vielleicht sogar eine Frauenquote geholfen, wieder ins Berufsleben einzusteigen und einen Arbeitsplatz zu finden, der besser zur neuen Lebenssituation passt?

Rebecca Egeling fragt Lahrer Frauen nach ihren Wünschen oder Utopien für mehr Chancengleichheit. Sie führt Interviews, zeichnet sie auf und wandelt sie in einem Verfahren der Anonymisierung gemeinsam mit Tontechniker Simon Nehlert aus Lahr zu einem Hörspiel der Vielstimmigkeit um. Damit bietet sie den beteiligten Frauen einen künstlerischen Rahmen, um ihre Stimme zum Thema Gleichstellung zu erheben.

Projektvorstellung

Ein erstes Treffen mit Projektvorstellung findet am Montag, 28. Juni, ab 16 Uhr vor der Villa Jamm statt. Die Botschaft der Frauen ist im Juli von 10.30 bis 12 Uhr und nach Terminvereinbarung geöffnet. Sie befindet sich im ersten Zimmer links in der Villa Jamm. Interessierte Frauen werden ab sofort gebeten, sich zu melden: per E-Mail an botschaft-der-frauen@lahr.de oder telefonisch beim Kulturbüro unter 07821/950210.

Darüber hinaus erhebt Rebecca Egeling in einem auto-ethnographischen Ansatz Schwierigkeiten, die hinsichtlich der Vereinbarkeit von Beruf mit der Fürsorgeplicht gegenüber ihrem Kind entstehen, zum Forschungsgegenstand. Dazu gehört auch der Umstand, dass sie fremd in Lahr und auf einen Babysitter angewiesen ist. Für die Betreuung ihres Babys sucht die Künstlerin daher im Rahmen ihrer Aktion eine ehrenamtliche Babysitterin oder einen ehrenamtlichen Babysitter. Betreuungsbedarf besteht im Juli von montags bis samstags jeweils für 90 Minuten am Vormittag und für zwei Stunden am Nachmittag. Auch eine Aufteilung der Zeiten möglich. Die Künstlerin wird in der Villa Jamm im Stadtpark arbeiten, Spazieren im Park mit dem Baby wäre ideal. Interessierte können sich telefonisch unter 0157/80512031 melden, ein Kennenlernen soll zwischen dem 28. und 30. Juni stattfinden. 

Rebecca Egeling

Rebecca Egeling erhielt nationale Auszeichnungen wie das Flausen Research Stipendium (2013), das Danceweb Scholarship von Impulstanz Wien (2013) und eine Einladung zum Internationalen Forum des Theatertreffens Berlin (2014). Sie studierte Bühnentanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Ökologie am Dartington College of Arts in England. Sie war als Dramaturgin und Produktionsleiterin unter anderem am Staatstheater Braunschweig, am Staatstheater Stuttgart und bei Gauthier Dance tätig und ist seit 2017 Intendantin des Kulturhaus Lüdenscheid.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen