Lichter und Gedenkglocken am Sonntag
Erinnerung an die Pandemie-Opfer

Lahr (st). Die Stadt Lahr wird am Sonntag, 18. April, dem Aufruf des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zum gemeinsamen Gedenken für die Opfer der Corona-Pandemie folgen. Neben einer Trauerbeflaggung an den Rathäusern werden dann noch einmal, wie bereits in den vergangenen Monaten, in den Abendstunden Lichter in den Fenstern des Rathauses 1, des Bürgerbüros, des Gemeinderatssaals und des Stadtmuseums leuchten. Auch die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden beteiligen sich, indem in den Gottesdiensten Fürbitten für alle Opfer und auch für die Betroffenen und Leidtragenden der Corona-Pandemie vorgetragen werden. Um 18 Uhr läuten die Gedenkglocken der Kirchen für fünf Minuten zur Erinnerung und zum Innehalten.

Gemeinschaftliches Gedenken

Als Ausdruck des gemeinschaftlichen Gedenkens sind alle Bürgerinnen und Bürger zum persönlichen, stillen Gedenken aufgerufen und auch zu Hause diesem beispielsweise durch das Entzünden einer Kerze oder Stellen eines Lichts in ein Fenster Ausdruck zu verleihen.

Oberbürgermeister Markus Ibert bedankt sich bei den Kirchen, dass sie zusammen mit der Stadtverwaltung ein Zeichen der Anteilnahme setzen. „Es ist wichtig, gemeinsam zu gedenken und ganz bei den Verstorbenen und Hinterbliebenen zu sein. Sie haben in den vergangenen Monaten unendlich viel Leid erfahren und mussten schwierige Situationen aushalten. Meine Gedanken sind bei den Familien und Freunden der Verstorbenen. Ihnen allen gilt mein ganz persönliches Mitgefühl“, so Ibert.

Bundesweit sind am Sonntag die Menschen aufgerufen, dem Appell des Bundespräsidenten zu folgen und der Opfer der Pandemie zu gedenken. Im Rahmen einer zentralen Gedenkfeier in Berlin werden Vertreterinnen und Vertreter der Politik sowie Hinterbliebene an die Opfer erinnern.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen