Erste von zwei Touren
Sieben Ortsteile Lahrs mit dem Rad erfahren

Rückblick: der damalige Lahrer Oberbürgermeister Philipp Brucker bei der Tour de Sulz am 1. Januar 1972
  • Rückblick: der damalige Lahrer Oberbürgermeister Philipp Brucker bei der Tour de Sulz am 1. Januar 1972
  • Foto: Heimatgut Sulz
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Lahr (st). Die erste von zwei Radtouren zum Thema Eingemeindung in Lahr findet am Samstag, 25. Juni, statt – es geht durch Kuhbach, Reichenbach und Sulz. Die zweite Etappe folgt im August.

1972 wurde Lahr durch die Eingemeindung um sieben Ortsteile – Hugsweier, Kippenheimweiler, Kuhbach, Langenwinkel, Mietersheim, Reichenbach und Sulz –erweitert. In einer kleinen Ausstellungseinheit im Foyer des Stadtmuseums Tonofenfabrik Lahr stellt sich in der Reihe „Sieben auf einen Streich. 50 Jahre Eingemeindung“ jeden Monat ein Stadtteil mit seiner Sicht auf das vergangene halbe Jahrhundert vor. Eine große Rolle spielten die Vereinbarungen, die im jeweiligen Zusatzvertrag getroffen wurden und die jeder Stadtteil selbst aushandelte. Dabei ging es zum Beispiel um die Verbesserung der Infrastruktur oder um Zusagen für den Bau öffentlicher Gebäude.

Sichtbare Zeugnisse der Eingemeindungen

Ziele der Radtour sind sichtbare Zeugnisse dieser Zusatzverträge. Angeführt wird sie von dem Lahrer Künstler und Stadtführer Kurt Hockenjos, der neben Erzählungen zur Eingemeindung auch viele Informationen über die Ortsteile und deren Umgebung parat hat. Die Radtour besteht aus zwei Etappen. Am ersten Termin geht es nach Kuhbach, Reichenbach und Sulz. Hier wird die Tour de Sulz eine wichtige Rolle spielen: Bei diesem einzigartigen Ereignis kam der damalige Oberbürgermeister Philipp Brucker am 1. Januar 1972 mit dem Fahrrad von Lahr nach Sulz geradelt. Am Samstag, 6. August, geht die Tour dann nach Hugsweier, Langenwinkel, Mietersheim und Kippenheimweiler.

Anmeldungen bis 24. Juni

Start ist an beiden Terminen jeweils um 14 Uhr am Rathausplatz. Die Tour dauert etwa vier Stunden, es sind ausreichend Pausen eingeplant. Es wird empfohlen, genügend Getränke mitzunehmen. Das Fahrttempo orientiert sich an den Teilnehmenden. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 24. Juni, per Mail möglich.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.