Volksbank Lahr: Differenzen wegen Geschäftsführung

Reinhard Krumm (Mitte) mit seinen Vorstandskollegen Timo Baumert (links) und Peter Rottenecker bei der Bilanz-Pressekonferenz im Januar dieses Jahres. Jetzt trennten sich die Wege: Rottenecker übernahm Krumms „Funktion“.
  • Reinhard Krumm (Mitte) mit seinen Vorstandskollegen Timo Baumert (links) und Peter Rottenecker bei der Bilanz-Pressekonferenz im Januar dieses Jahres. Jetzt trennten sich die Wege: Rottenecker übernahm Krumms „Funktion“.
  • Foto: Foto: Michael Bode
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Lahr. Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe. „Die Volksbank Lahr eG und Bankdirektor Herr
Reinhard Krumm trennen sich“, wurde am Donnerstag per Mail mitgeteilt
und kurz und bündig auch der Grund genannt: „Im Zuge unterschiedlicher
Auffassungen über die Geschäftsführung der Genossenschaftsbank gehen die
Volksbank Lahr eG und ihr bisheriger Vorstandsvorsitzender Reinhard
Krumm künftig getrennte Wege.“

Der Aufsichtsrat bedauere Krumms Ausscheiden, habe er doch „den erfolgreichen Weg der Genossenschaftsbank
mitgestaltet“. Die Bank bedanke sich „für die langjährige engagierte
und erfolgreiche Zusammenarbeit“ und wünsche Krumm für seinen weiteren
Berufs- und Lebensweg „alles Gute und weiterhin viel Erfolg“.
Schließlich die Mitteilung, dass Vorstandsmitglied Frank Peter
Rottenecker „die Funktion des Vorstandssprechers“ übernehmen, künftig
für den Markt zuständig sein werde und Vorstandsmitglied Timo Baumer den
Marktfolgebereich verantworte.

Das war's. Auf Nachfragen wegen detaillierterer Gründe des für die Öffentlichkeit überraschenden
Ausscheidens von Reinhard Krumm hüllten sich für Öffentlichkeitsarbeit
zuständige Mitarbeiter in Schweigen. Man wolle und dürfe dazu nichts
sagen. Tatsache ist, dass es einen solchen Abgang bei der Volksbank Lahr
noch nie gab. So war Krumms Vorgänger Manfred Basler rund 20 Jahre
Vorstandsvorsitzender, ehe er Anfang 2008 in den Ruhestand trat. Nicht
ohne zuvor seine Nachfolge zu regeln und Reinhard Krumm als neuen
Vorstandsvorsitzenden zu präsentieren, dem er  – damals Leiter der
Geschäftsstelle im Schwanauer Ortsteil Ottenheim – 1992 mit neuen
Aufgaben in der Lahrer Hauptgeschäftsstelle im Bereich Privatkunden,
Wertpapiere und Vermögensberatung übertragen hatte. 2003 wurde der
heutige 53-Jährige in das Vorstandsgremium aufgenommen, 2008 dessen
Vorsitzender.

Nun das Aus und Frank Peter Rottenecker als Sprecher an der Spitze. Mit Wirkung zum 1. Juli vergangenen Jahres war
der Generalbevollmächtigte aus Appenweier zum Vorstandsmitglied berufen
worden, nachdem Vorgänger Thomas Ruff nach relativ kurzer Tätigkeit
ausgeschieden war. Bis zu seinem Aufrücken in den Vorstand war der
45-jährige Diplom-Betriebswirt bei der Volksbank Lahr für die
Abteilungen Controlling/Statistik, Risikomanagement,
Rechnungswesen/Steuern, Projektsteuerung und Prozessoptimierung
verantwortlich gewesen. Zuvor war er unter anderem beim
baden-württembergischen Prüfungsverband in Karlsruhe tätig und hatte
sich zum Verbandsprüfer weitergebildet. Man darf gespannt sein, welche
der unterschiedlichen Auffassungen über die Geschäftsführung, die nach
eigenem Bekunden der Bank zum Abschied Krumms führten, sich durchgesetzt
hat.

Autor: Norbert Rößler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen