Umstellung erfolgte zum Stichtag
Oberkirch.de ist jetzt barrierefrei

Die Webseite der Stadt Oberkirch ist jetzt barrierefrei.
  • Die Webseite der Stadt Oberkirch ist jetzt barrierefrei.
  • Foto: Screenshot: Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch (st). In den vergangenen Wochen wurde die Website der Stadt Oberkirch barrierefrei optimiert und um Inhalte ergänzt. Mit "cm city media" aus Bühlerzell stand dabei ein kompetenter Partner zur Seite.

Die Gesetzgeber - EU, Bundesregierung und Land - haben bereits 2019 die Kommunen dazu verpflichtet, ihre bestehenden Internetseiten bis 23. September 2020 barrierefrei aufzubereiten. Die Umsetzung erfolgte nun bei der Website www.oberkirch.de und besteht im Wesentlichen aus zwei Bereichen:

  • Dokumentationen und neue Inhalte in der Website (neue Bereiche „Leichte Sprache“, „Gebärdenvideo“ und „Barrierefreiheit“);
  • Der technisch-inhaltlichen Umsetzung der Programmierungen nach dem internationalen Standard „WCAG 2.1.“ (Web Content Accessibility Guidelines).

Dazu wurden drei neue Themenbereiche eingebunden, die Nutzer wie folgt finden:

  • Neuer Punkt „Leichte Sprache“ mit Texten in Leichter Sprache als Schnell-Link am Ende jeder Seite.
  • Neuer Punkt „Gebärdensprache“ mit Gebärdensprachen-Video als Schnell-Link am Ende jeder Seite.
  • Neuer Punkt „Barrierefreiheit“ mit einer Erklärung und Gutachten als Schnell-Link oben auf jeder Seite.
  • Bewertungen von zertifizierten Gutachtern als PDF im Bereich „Barrierefreiheit“. Das umfangreiche Gutachten von Dritten ist gleichzeitig die Dokumentation, dass die Seiten vor allem für Sehbehinderte und Blinde technisch barrierefrei im Sinne aller gesetzlichen Regelungen umgesetzt sind.
  • Aufnahme des neuen Cookie-Hinweises (Urteil des Bundesgerichtshofs vom 28.05.2020) inklusive diskriminierungsfreier Vorauswahl „Kontraste erhöhen“ für Sehbehinderte und Blinde.

Die Prüfung und die Informationen zum Stand der Barrierefreiheit der Website sind gläsern, offen und nachvollziehbar im Interesse der Wahrheit und Klarheit bereitgestellt. Daher bestand die Stadt Oberkirch darauf, dass die Prüfung durch einen externen Dienstleister erfolgte und die Erklärung zur Barrierefreiheit damit dokumentiert ist.

Hintergrundinformationen

Barrierefreies Internet bedeutet, dass eine Internetseite auch für Sehbehinderte und Blinde nutzbar sein muss. Und es müssen auch Informationen zur Bedienung der Website in sogenannter „Leichter Sprache“ und in Form eines Gebärdensprachen-Videos bereitgehalten werden.

Ziel einer barrierefreien Website ist, dass sie auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen ohne große Schwierigkeiten genutzt werden kann. Das sind beispielsweise Personen, die Probleme mit dem Lesen oder Verstehen von Texten haben. Oder die schlecht hören oder sehen. Oder vielleicht auch keine Maus benutzen, weil ihre motorischen Fähigkeiten eingeschränkt sind. Es können aber auch ältere Menschen sein, die nicht gut auf einem Bildschirm lesen können.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen