Neues Projekt von Koehler
Laufwasserkraftwerke in Schottland in Betrieb

Mit insgesamt vier weiteren Laufwasserkraftwerken produziert Vento Ludens gemeinsam mit der Koehler Renewable Energy genug erneuerbare Energie um mehr als 2.800 durchschnittliche britische Haushalte zu versorgen.
  • Mit insgesamt vier weiteren Laufwasserkraftwerken produziert Vento Ludens gemeinsam mit der Koehler Renewable Energy genug erneuerbare Energie um mehr als 2.800 durchschnittliche britische Haushalte zu versorgen.
  • Foto: Vento Ludens Ltd.
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch (st). Koehler Renewable Energy, ein Teil der Koehler-Gruppe, konnte das Gemeinschaftsprojekt mit Vento Ludens Ltd. erfolgreich abschließen und vier weitere Laufwasserkraftwerke in den schottischen Highlands nahe Greenfield Burn vollständig in Betrieb nehmen.

Diese Kraftwerke sind Teil eines Portfolios, das insgesamt den Bau von sechs Laufwasserkraftwerke umfasst. Mit dem Bau der vier neuen Kraftwerke wurde nach dem Gewinn des Ausschreibungsverfahrens der Forestry Commission Scotland (jetzt Forestry and Land Scotland) im Jahr 2014 begonnen. Die ersten zwei Projekte in Kelburn und Ledard wurden bereits 2017 erfolgreich fertiggestellt. Mit der Inbetriebnahme vier weiterer Wasserkraftwerke konnte das Portfolio in diesem Projekt nun abgeschlossen werden.

Erste Stromeinspeisung im Dezember

„Rückblickend betrachtet haben wir eine sehr herausfordernde Zeit gewählt, um dieses Projekt zu realisieren. Trotz der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie, zu denen auch die zeitweise Einstellung der Bautätigkeit gehörte, sind wir stolz, den Bau nun pünktlich abgeschlossen zu haben. Bereits im Dezember 2020 konnte das erste der vier Werke mit der Stromeinspeisung beginnen“, so Alan Mathewson, Leiter der Projektentwicklung bei Vento Ludens.

Nicolas Christoph, Bereichsleiter Windkraft, Solar, Hydro & Business Development bei der Koehler Renewable Energy, ergänzt: „Das feuchte Klima in Schottland sowie die bergige Landschaft bieten ideale Voraussetzungen für Wasserkraftprojekte. Diese Projekte passen aufgrund der langen Laufzeiten sehr gut zu der langfristig orientierten Strategie von Familienunternehmen wie Koehler und Vento Ludens. Durch die Lockdown Maßnahmen war die Bauphase sehr erschwert, doch das hervorragende Projektmanagement vor Ort und die sehr gute Zusammenarbeit mit den Kollegen in Schottland haben es ermöglicht, ohne nennenswerte Verzögerungen die Inbetriebnahme erfolgreich abzuschließen.“

CO2-Einsparung

Bei Laufwasserkraftwerken wird ein Teil des Flusswassers durch eine Wasserturbine geleitet. Diese wandelt die potentielle Energie des Wassers in eine mechanische Drehbewegung um, welche einen Generator antreibt. So gelingt es die kinetische Energie des Wassers in mechanische und letztendlich in elektrische Energie umzuwandeln. Die vier Laufwasserkraftwerke in den Highlands von Schottland erzeugen genug Strom um mehr als 2.800 durchschnittliche britische Haushalte zu versorgen. Damit können mehr als 4.300 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Vorteil dieser Technologie ist die Verlässlichkeit. Abgesehen von saisonalen Schwankungen erzeugen Laufwasserkraftwerke sehr gleichmäßig und rund um die Uhr Strom.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen